Blick auf die Langenberger Siedlung

Zwischen Wiesen und Wäldern und unterhalb des Emmlers liegt der Ortsteil Langenberg.

Dampflokomotive der EAB auf einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Raschau

Im Rahmen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren Dampfzüge und Triebwagen auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg-Annaberg.

Das beliebteste Fotomotiv - das Eisenbahnviadukt im Ortsteil Markersbach

Das 1888 gebaute Eisenbahnviadukt (237 m lang, 37 m hoch) wird wegen seiner Bauweise auch "Streichholzbrücke" genannt.

Blick auf das Sportplatzgelände und die neue Autobrücke im Ortsteil Markersbach

Die moderne Autobrücke (320 m lang, 44 m hoch) überspannt seit 2011 das Tal.

Blick auf Raschau-Markersbach vom Emmler

Unser Ort liegt idyllisch eingebettet im Tal der Großen Mittweida - dem Tal der Brücken.

Erzgebirgsnachrichten

31.12.2007
| Sonstiges |

Sachsens Kamelien erblühen wieder

(MT) KÖNIGSBRÜCK: Ein exotisches Gewächs wird ab Januar 2008 im Königsbrücker Schloss wieder alle Blicke auf sich ziehen: Die Kamelie. Von Ende Januar bis April können hier einmalig in Deutschland drei Generationen der asiatischen Prachtexemplare bewundert werden. weiterlesen
31.12.2007
| Sonstiges |

Neuregelung: Rechengrößen der Sozialversicherung

(MT) BERLIN: Mit der Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2008 werden die maßgeblichen Rechengrößen der Sozialversicherung gemäß der Einkommensentwicklung im Jahr 2006 aktualisiert. weiterlesen
31.12.2007
| Politik | Wirtschaft |

Neuregelung: Steinkohleförderung

(MT) BERLIN: Die Steinkohleförderung und die Subventionierung des Steinkohlebergbaus in Deutschland läuft schrittweise bis zum Ende des Jahres 2018 aus. Um den Ausstieg sozialverträglich zu gestalten, wird das Anpassungsgeld für ältere Bergleute weiterhin gezahlt. weiterlesen
31.12.2007
| Politik | Wirtschaft |

Neuregelung: Mittelstandsentlastungsgesetz

(MT) BERLIN: Mit dem Zweiten Mittelstandsentlastungsgesetz (MEG II) werden weitere Informationspflichten und bürokratische Lasten für Unternehmen abgeschafft. weiterlesen
31.12.2007
| Politik | Sonstiges |

Neuregelung: Betriebliche Altersvorsorge

(MT) BERLIN: Bereits seit 2002 haben Beschäftigte das Recht, einen Teil ihres Lohns oder Gehalts zugunsten einer betrieblichen Altersversorgung umzuwandeln, um später eine Betriebsrente zu erhalten (Entgeltumwandlung). Der Arbeitgeber bzw. die Arbeitgeberin muss diesem Wunsch nachkommen. Eine Pflicht des Arbeitgebers, sich an der Alterssicherung seiner Beschäftigten zu beteiligen, ist durch den Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung allerdings nicht entstanden.
Die Sozialversicherungsfreiheit der Entgeltumwandlung wird in gleicher Form und Höhe wie bisher über 2008 hinaus unbefristet fortgesetzt. weiterlesen
31.12.2007
| Politik |

Neue Fördermittelrichtlinie für Schulhausbau

(MT) DRESDEN: Das sächsische Kabinett hat eine überarbeitete Förderrichtlinie für den Schulhausbau beschlossen. Sie tritt zum 01.01.2008 in Kraft und sieht neue schulartabhängige Fördersätze vor. weiterlesen
31.12.2007
| Politik | Sonstiges |

Neuregelung: Beitrag zur Arbeitslosenversicherung

(MT) BERLIN: Der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung sinkt am 1. Januar 2008 auf 3,3 von bisher 4,2 Prozent. Beschäftigte und Unternehmen werden dadurch im kommenden Jahr um mehr als sieben Milliarden Euro entlastet. weiterlesen
31.12.2007
| Politik | Sonstiges |

Neuregelung: Unterhaltsrecht

(MT) BERLIN: Das Wohl des Kindes steht künftig nach einer Trennung der Eltern im Vordergrund. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Kinder ehelich oder nichtehelich geboren wurden. Die Unterhaltsansprüche aller Kinder bekommen durch die Reform des Unterhaltrechts Vorrang gegenüber den Ansprüchen aktueller oder früherer Partner.
Zugleich stellt die Reform nichtverheiratete Väter und Mütter besser, die Kinder betreuen. weiterlesen
31.12.2007
| Sonstiges |

Sachsen in Zahlen (Teil 4)

(MT) DRESDEN/ KAMENZ: 38,7 Prozent der Bevölkerung Sachsens waren Ende 2006 ledig, 45,7 Prozent verheiratet, 8,3 Prozent verwitwet und 7,3 Prozent geschieden. weiterlesen
30.12.2007
| Sonstiges |

800 "Kippen": Raucher profitieren von Grenzöffnung

(FM) ERZGEBIRGE: Im Zuge des Wegfalls der Grenzkontrollen dürfen deutsche Staatsbürger ab 1. Januar 2008 aus Tschechien statt der bisher erlaubten 200 Zigaretten 800 "Kippen" steuerfrei nach Deutschland einführen. weiterlesen
30.12.2007
| Wirtschaft |

Einzelhandel: 18% vertreiben Waren online

(MT) WIESBADEN: Ob Bücher, Kleidung oder Elektronikartikel, immer mehr Unternehmen des Einzelhandels in Deutschland vertreiben Waren über das Internet. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, tätigten im Jahr 2006 etwa 18% aller Einzelhandelsunternehmen Verkäufe über diesen ortsunabhängigen Vertriebsweg. Gegenüber 2004 ist der Anteil damit um sieben Prozentpunkte gestiegen. weiterlesen
30.12.2007
| Kultur |

Traditionales Neujahrskonzert im "Aktivist"

(MT) BAD SCHLEMA: Am 01. Januar 2008 findet um 16 Uhr das traditionelle Neujahrskonzert der Kammerphilharmonie "Miriquidi" e.V. im Kulturhaus "Aktivist" in Bad Schlema statt. weiterlesen
30.12.2007
| Sonstiges |

Neuregelung: Mindestlohn für Briefdienstleister

(MT) BERLIN: Zu Beginn des nächsten Jahres fällt in Deutschland das Briefmonopol. Dann dürfen Dienstleistungsunternehmen in Deutschland umfassend Postdienstleistungen erbringen. Mit der Aufnahme der Briefdienste in das Arbeitnehmer-Entsendegesetz gelten für Betriebe und Betriebsteile, die überwiegend Briefsendungen befördern, Mindestlohntarife. weiterlesen
30.12.2007
| Politik | Sonstiges |

Neuregelung: Bessere Riester-Förderung

(MT) BERLIN: Die vierte und letzte Förderstufe der Riester-Rente tritt in Kraft. Die erforderliche Gesamtsparleistung (Mindesteigenbeitrag plus Zulage) steigt damit auf vier Prozent des sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens. weiterlesen
30.12.2007
| Sonstiges |

Neuregelung: Vorratsdatenspeicherung

(MT) BERLIN: Ab Beginn nächsten Jahres müssen bestimmte Telefondaten ein halbes Jahr bei dem Telekommunikationsunternehmen gespeichert werden. Zu den gespeicherten Daten gehören nicht die Inhalte der Gespräche, sondern nur die sogenannten Verkehrsdaten. Die Daten erhalten Ermittlungsbehörden nur, wenn ein Verdacht bestimmter Straftaten und ein entsprechender richterlicher Beschluss vorliegt. weiterlesen