Blick auf die Langenberger Siedlung

Zwischen Wiesen und Wäldern und unterhalb des Emmlers liegt der Ortsteil Langenberg.

Dampflokomotive der EAB auf einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Raschau

Im Rahmen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren Dampfzüge und Triebwagen auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg-Annaberg.

Das beliebteste Fotomotiv - das Eisenbahnviadukt im Ortsteil Markersbach

Das 1888 gebaute Eisenbahnviadukt (237 m lang, 37 m hoch) wird wegen seiner Bauweise auch "Streichholzbrücke" genannt.

Blick auf das Sportplatzgelände und die neue Autobrücke im Ortsteil Markersbach

Die moderne Autobrücke (320 m lang, 44 m hoch) überspannt seit 2011 das Tal.

Blick auf Raschau-Markersbach vom Emmler

Unser Ort liegt idyllisch eingebettet im Tal der Großen Mittweida - dem Tal der Brücken.

Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Nachrichten, Veranstaltungshinweise sowie Wissenswertes aus Raschau-Markersbach und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Gemeinde Raschau-Markersbach

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Raschau-Markersbach und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Nachrichten

07.05.2021 (| Sonstiges | )

Fördermittel für Neundorf

(MT) THERMALBAD WIESENBAD: Für den Ausbau des Kirchsteigs in Neundorf hat Landrat Frank Vogel der Gemeinde Thermalbad Wiesenbad einen Zuwendungsbescheid mit einem Zuschuss in Höhe von rund einer Viertelmillion Euro erteilt. Der Kirchsteig ist eine Erschließungsstraße. Er beginnt an der Hauptstraße und endet nach 181 m.
Im Zuge des Ausbaus wird eine Verbesserung der Verkehrsverhältnisse erfolgen. Die Fahrbahnbreite wird einheitlich mit 2,75 m ausgebaut, zusätzlich werden beidseitig Nebenflächen zur Anpassung befestigt.
Weiterhin ist eine Erneuerung der Straßenentwässerungseinrichtungen notwendig.
Die direkt an die Straße angrenzenden Zäune werden durch einen Sicherheitsstreifen/Bankett von der Fahrbahn getrennt.

06.05.2021 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Natur

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Am 6. Mai kommt erzTV KOMPAKT mit diesen Themen: Natur anfassen: Anmeldestart für Umweltbildungstag; Natur beschauen: Eine Bank und ihr Blick; Natur empfinden: Gedicht zum Wonnemonat Mai. Moderator im Studio ist Karsten Blechschmidt.
Die Sendung erzTV KOMPAKT ist eine Produktion der KabelJournal GmbH. Sie erscheint von Montag bis Freitag täglich und informiert in gut 15 Minuten über Neues und Interessantes aus dem Erzgebirge. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)

06.05.2021 (| Sonstiges | )

In Schwarzenberg wird Brücke zerlegt

(MT) SCHWARZENBERG: In Schwarzenberg wird in diesem Jahr die als Viadukt bekannte Eisenbahnüberführung am Kreisverkehr B 101/Straße des 18. März durch einen Neubau ersetzt. In der ersten Mai-Woche hat der Brückenabriss richtig Fahrt aufgenommen. Nach und nach erfolgt die Demontage die Brückenteile. Per Lastkran werden die Stahlteile zur Erde gelassen, wo schon der Schweißbrenner auf sie wartet, um sie für den Abtransport vorzubereiten.
Immer wieder waren Schaulustige vor Ort, die die Arbeiten beobachten beziehungsweise für sich auf Bild festhalten wollten. Die Straße ist im Baustellenbereich derzeit voll gesperrt. (Bildquelle: Uwe Zenker)

06.05.2021 (| Sonstiges | )

Ortsumfahrung Zwönitz länger Baustelle

(MT) ZWÖNITZ: Aufgrund von wetterbedingten Verzögerungen bei Markierungsarbeiten wird die Baumaßnahme auf der Ortsumfahrung Zwönitz bis zum 10. Mai, 9 Uhr, verlängert. Der Richtungsverkehr bleibt bis zur Beendigung der Baumaßnahme weiterhin bestehen. Das teilte das Landratsamt Erzgebirgskreis mit.

06.05.2021 (| Politik | )

GRÜNE zum Europa-Tag

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Am Sonntag (09.05.) wird der jährliche "Europa-Tag" begangen. Der erinnert an die Rede des französischen Außenministers Robert Schuman vor 71 Jahren und die mutigen Anfänge der europäischen Integration in der Nachkriegszeit.
"Noch heute fordert uns die Europäische Gemeinschaft, die wir als selbstverständlich und deren offene Grenzen wir für unser vielfältiges Zusammenleben für unabdingbar halten, aufs Neue heraus. Gerade suchen wir für die Zeit nach der Pandemie eine europäische Post-Corona-Strategie. Besonders für uns als Landkreis an der Grenze zu Tschechien bedeutet die Phase des einschränkten Grenzverkehrs eine große Belastungsprobe. Es wächst die Einsicht, dass wir alle großen Herausforderungen nur in gemeinsamer Solidarität bewältigen können", so Ulrike Kahl, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Kreistag.
"Längst sind wir durch vielfältige wirtschaftliche und kulturelle Verflechtungen zu einer Euroregion zusammengewachsen. Gemeinsam mit unseren tschechischen Nachbarn bilden wir seit 2019 die UNESCO-Welterbelandschaft Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří und teilen uns dieselben Naturräume."
"Auch pflegen viele Städte und Gemeinden im Kreisgebiet den Austausch mit ihren Partnergemeinden in Tschechien. Wir als GRÜNE-Kreisräte halten es daher für überfällig, wenn auch der Erzgebirgskreis mit seiner unmittelbaren Grenzlage zur Region Ústí nad Labem und Karlovy Vary eine Partnerschaft mit einem tschechischen Nachbarlandkreis eingehen würde. Das ist ein Mangel, der nach 13 Jahren des Bestehens des Landkreises behoben werden sollte", so die Grüne. (Bildquelle: Grüne/Petr Maglia)

06.05.2021 (| Sonstiges | )

Tierischer Einsatz an Autobahn

(MT) ZWICKAU/PLAUEN: Auf dem Parkplatz Waldkirchen an der Autobahn 72 wurden sechs Hundewelpen sichergestellt. Ein Lkw-Fahrer stellte in Fahrtrichtung Hof einen VW fest, in dem sich neben zwei Insassen auch sechs Labradorwelpen befanden. Da ihm die Hunde sehr schwach und ungepflegt erschienen, informierte er die Polizei.
Die eingesetzten Beamten stellten fest, dass für die Hunde keine Papiere vorhanden waren und stellten sie daraufhin sicher. Das Veterinäramt brachte die Tiere in ein Tierheim in Plauen, wo sie durch einen Tierarzt untersucht wurden und nun zunächst für sechs Wochen in Quarantäne bleiben.
Da die Tiere weder gechipt, noch geimpft sind und nur etwa sechs Wochen alt sind, wird nun wegen illegalem Welpenhandel ermittelt. (Bildquelle: Polizei)

06.05.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Eine Bank und ihr Blick (33)

(MT) SCHWARZENBERG: Nicht eine, sondern gleich mehrere Bänke, im Kreis aufgestellt, sind in Schwarzenberg auf dem Becherberg zu finden. Deshalb zählt der Aussichtspunkt in fast 550 Metern Höhe unter Wanderern zu einem Geheimtipp. Man kann Platz nehmen, um in alle vier Himmelsrichtungen zu blicken. Auf dem hölzernen Geländer des künstlich errichteten Aussichtsplateaus sieht man zum einen die Ziele in der Nähe angezeigt, wie den Schlossberg in Schwarzenberg oder die Waldbühne. Zum anderen wird das Interesse auf die weitere Umgebung gelenkt, zum Beispiel Spiegelwald, Scheibenberg und Fichtelberg. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)

06.05.2021 (| Sonstiges | )

Trainieren für den Ernstfall

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Durch den Fachdienst Einsatzzüge der Polizeidirektion Chemnitz wurde im Rahmen der Spezialgrundausbildung im Gelände der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH (RVE) am Standort Aue das taktische Vorgehen zur Fest- und Ingewahrsamnahme von Störern und Straftätern aus Bussen ausgebildet. Auch einige Beamte der Polizeidirektion Zwickau nahmen an dieser Übung teil, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.
Seit einigen Jahren unterstützt die RVE bei den Fußballspielen des FC Erzgebirge Aue den Transfer von Heim- und Gästefans mit Shuttlebussen auf der Strecke von abgelegenen Parkplätzen bzw. dem Bahnhof Aue zum Stadion. Mit der durchgeführten Trainingsmaßnahme wird das Risiko, dass rivalisierende Fangruppen aufeinander treffen, die sich fußläufig außerhalb des Stadions begegnen können, erheblich reduziert. Wesentliche Übungsinhalte waren dabei das grundlegende taktische Vorgehen auszubilden, die Taktik in verschiedenen Szenarien zu üben und in Kooperation mit der RVE zu trainieren, um bei einer Einsatzlage das Zusammenspiel der Polizeitaktik mit den Busfahrern bzw. Ansprechpartnern des RVE zu verbessern.
Da es bei Einsätzen dieser Art zu Straftaten oder Störungen durch Businsassen kommen kann, ist ein abgestimmtes Handeln zwischen Polizei und RVE dringend erforderlich, auch damit eine effektive Verfolgung von Straftaten bzw. Verhinderung von Gefahren gewährleistet werden kann. (Bildquelle: RVE)

06.05.2021 (| Sonstiges | )

Blumen- und Pflanzenmarkt

(MT) SCHNEEBERG: Das Gärtnern hat gerade in dieser ungewöhnlichen Zeit an Bedeutung zugenommen. Keine Urlaubsreise in ferne Länder, keine Veranstaltungen, da bietet der eigene Garten einen perfekten Rückzugsort.
Am 8. Mai werden in Schneeberg auf dem Markt von 8 bis 12 Uhr Blumen und Pflanzen, Beeren- und Obstgehölzen, Stauden- und Gemüsepflanzen an mobilen Verkaufsständen für die bevorstehende Gartensaison verkauft. Das umfangreiche Angebot wird von Gartenbaubetrieben und Baumschulen aus der Region sichergestellt. Außerdem werden ausgesuchte Kräuter- Tee und Gewürze, Honig- und Käsespezialitäten angeboten. (Bildquelle: KJ-Archiv)

06.05.2021 (| Sonstiges | )

Tag der Städtebauförderung

(MT) SCHWARZENBERG: Der Tag der Städtebauförderung wird dieses Jahr am 8. Mai digital begangen. Die Stadt Schwarzenberg bietet auf der Internetplattform "Stadtentwicklungsmanager im Dialog" auf einer Projektseite zahlreiche Informationen zur Entwicklung, zum Stand und zu den geplanten Maßnahmen im Fördergebiet "Stadtumbaugebiet Neustadt".
Galerien zeigen, je nach Projektstand, wie die Städtebauförderung zur Verbesserung des Stadtteils beiträgt. Davon können sich die Besucher mit Vorher-Nachher-Bildern überzeugen. Auf der Website der Stadt Schwarzenberg wird auf die Projektseite verwiesen.
Die Seite bleibt über den 8. Mai hinaus online gestellt. In den nächsten Wochen wird die Projektseite zudem um die Fördergebiete "Soziale Stadt Heide/Rockelmann", "Historische Altstadt 2014-2021" und "Stadtumbaugebiet Sonnenleithe" erweitert. (Quelle Symbolbild: Pixabay)

06.05.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Film über Anfänge von Marienberg

(KJ/MT) MARIENBERG: Die Stadt Marienberg ist runde 500 Jahre alt. Über die Anfänge der Ortsgeschichte gibt ein Film unterhaltsam Auskunft, der vom Regionalfernsehen Mittelerzgebirge im Auftrag der Stadt produziert wurde. Los geht’s mit einem glücklichen Schurf, den Clemens Schiffel im Jahr 1519 nahe dem Waldhufendorf Wüstenschletta tat. Das große "Bergkgeschrey" lockte Bergleute und Glückssucher an, die sich notdürftig ansiedelten.
Um sie in einer städtischen Gemeinschaft zusammenzuführen, ließ Herzog Heinrich der Fromme am 27. April 1521 die Gründungsurkunde zum Bau der neuen Bergstadt ausfertigen. Der regelmäßig angelegte Stadtgrundriss, der nach Plänen von Ulrich Rülein von Calw entstand, gibt der Stadt ihre unverwechselbare Gestalt.
Mit vielen Laiendarstellern wurden die Anfänge der Stadtgeschichte aufwendig in Szene gesetzt. Bei erzTV ist der Film ab Freitagabend (07.05.) eine Woche lang im Fernsehprogramm zu sehen. (Bildquelle: MEF/Stadt Marienberg)

06.05.2021 (| Sonstiges | )

Schwerer Unfall in Aue

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Nicht mehr fahrbereit waren zwei Pkw nach einem Unfall am späten Mittwochabend in Aue. Die Kollision hatte sich an der Kreuzung der B 101, hier die Schwarzenberger Straße, mit der Mozartstraße ereignet. Die Fahrerin des VW und Fahrer und Beifahrer des Opels wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die zwei Fahrspuren Richtung Schwarzenberg wurden gesperrt und der Verkehr auf der Fahrspur Richtung Zentrum vorbeigeführt. Nach etwa einer anderthalben Stunde konnte die Schwarzenberger Straße wieder komplett freigegeben werden. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen, Notarzt und Polizei. (Bildquelle: Niko Mutschmann)

05.05.2021 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Straßenbau

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Am 5. Mai hat erzTV KOMPAKT diese Themen: Traum verwirklicht: Mit Tante-Emma-Laden in Drebach; Straßen gesperrt: Baustellen im Erzgebirge; Schnecken beobachtet: Teil 2 über Rote Wegschnecke. Moderiert wird die Sendung von Karsten Blechschmidt.
Zu sehen ist diese Ausgabe von erzTV KOMPAKT ab Mittwoch um 20 Uhr bis Donnerstag um 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde. (Bildquelle: ERZ-Foto)

05.05.2021 (| Sonstiges | )

Schnitzschule mit Jubiläumsbroschüre

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Annaberg-Buchholzer Schnitzschule "Paul Schneider" im Kulturzentrum Erzhammer begeht 2021 ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum. Sie ist damit die zweitälteste noch bestehende Schnitzschule im Erzgebirge.
Anlässlich des Jubiläumsgeburtstages wurde erstmalig die wechselvolle Geschichte und regionale Bedeutung der Einrichtung sowie das künstlerische Schaffen der verschiedenen Leiter und Mitarbeiter bis in die Gegenwart anschaulich in einer Jubiläumsbroschüre dokumentiert.
Interessierte und leidenschaftliche Holzkünstler können die Jubiläumsbroschüre in der Tourist-Information Annaberg-Buchholz per "Click & Collect" (Tel. 03733 19433 oder per E-Mail: tourist-info@annaberg-buchholz.de) für 12,90 Euro käuflich erwerben. (Bildquelle: Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz)

05.05.2021 (| Sonstiges | )

Mit BMW überschlagen

(MT) SCHEIBENBERG: Eine Autofahrerin informierte in der Nacht zum Mittwoch (05.05.) die Polizei über einen schweren Verkehrsunfall. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand war ein Pkw BMW auf der S 268 zwischen Scheibenberg und Crottendorf unterwegs, kam dabei von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf dem angrenzenden Feld. Dabei sind auch mehrere Bäume beschädigt worden. Der BMW-Fahrer (35) war im Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen der Stabsstelle Kommunikation derzeit nicht vor. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.
Die Staatsstraße war bis gegen 8 Uhr voll gesperrt. Es kann weiterhin zu Behinderungen kommen, da noch Bäume gefällt werden müssen. Es ist eine Ampelregelung eingerichtet. (Quelle Symbolbild: Pixabay)

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Gemeinde Raschau-Markersbach
Hauptstraße 71 / OT Raschau
08352 Raschau-Markersbach

vertreten durch
Die Gemeinde Raschau-Markersbach ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Frank Tröger.

Kontakt
Telefon: 03774 8401-0
Fax: 03774 8401-99
E-Mail: info(at)raschau-markersbach.de
Webseite: www.raschau-markersbach.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.