Blick auf die Langenberger Siedlung

Zwischen Wiesen und Wäldern und unterhalb des Emmlers liegt der Ortsteil Langenberg.

Dampflokomotive der EAB auf einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Raschau

Im Rahmen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren Dampfzüge und Triebwagen auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg-Annaberg.

Das beliebteste Fotomotiv - das Eisenbahnviadukt im Ortsteil Markersbach

Das 1888 gebaute Eisenbahnviadukt (237 m lang, 37 m hoch) wird wegen seiner Bauweise auch "Streichholzbrücke" genannt.

Blick auf das Sportplatzgelände und die neue Autobrücke im Ortsteil Markersbach

Die moderne Autobrücke (320 m lang, 44 m hoch) überspannt seit 2011 das Tal.

Blick auf Raschau-Markersbach vom Emmler

Unser Ort liegt idyllisch eingebettet im Tal der Großen Mittweida - dem Tal der Brücken.

Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Nachrichten, Veranstaltungshinweise sowie Wissenswertes aus Raschau-Markersbach und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Gemeinde Raschau-Markersbach

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Raschau-Markersbach und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Nachrichten

20.04.2019 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV WOCHE zeigt Vorösterliches

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Das vorösterliche Geschehen im Erzgebirgskreis fasst die aktuelle Ausgabe von erzTV WOCHE zusammen. Unter anderem ist der Osterbrunnen von Johanngeorgenstadt (Bild) zu sehen. Moderiert wird die Sendung von Sven Schimmel.
Die Sendung "erzTV WOCHE" ist von Samstag ab 20 Uhr bis Montag, 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde zu sehen. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)

20.04.2019 (| Sonstiges | )

Bahn und Hahn

(MT) GELENAU: In Gelenau steht der Ostersonntag (21.04.) im Zeichen von Bahn und Hahn. Mit einem Familienfest wird ab 10 Uhr das Saisonopening der Alpine-Coaster-Bahn am Kegelsberg gefeiert. Zuvor veranstaltet der Rassegeflügelzüchterverein Gelenau im Freibadgelände ab 8 Uhr ein Hähnewettkrähen. (Bildquelle: Veranstalter)

20.04.2019 (| Sonstiges | )

Bauern-Chronik für Burkhardtsdorf

(EF/MT) BURKHARDTSDORF: Siegrun Weigelt (Bild) ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Ortschronik Burkhardtsdorf. In Zusammenarbeit mit anderen Vereinsmitgliedern hat sie eine Dokumentation mit dem Titel "Von armen und ‚steinreichen‘ Bauern in Burkhardtsdorf" herausgebracht. Insgesamt wurden 250 Exemplare gedruckt, die bei Siegrun Weigelt unter der Telefonnummer 03721 25040 zum Preis von 9,50 Euro persönlich erhältlich sind.
Siegrun Weigelt sagt über die Veröffentlichung: "Das Werk umfasst insgesamt circa 100 Seiten und handelt von den ersten Bauern, die sich in Burkhardtsdorf angesiedelt haben und wie diese und deren Nachfahren gelebt und gearbeitet haben." (Bildquelle: ERZ-Foto)

20.04.2019 (| Sonstiges | )

Wolfsriss bestätigt

(MT) OBERWIESENTHAL: Was der Rissgutachter des Landratsamtes Erzgebirgskreis bereits am 13. April vor Ort in Oberwiesenthal vermutet hatte, darüber herrscht nunmehr Gewissheit: die fünf am Wochenende auf einer Weide getöteten Schafe sind Opfer eines Wolfs bzw. eines Wolfsrudels geworden. Dies hat die Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen (LUA) in einem Gutachten bestätigt, welches dem Landratsamt Erzgebirgskreis inzwischen vorliegt. Zuvor waren die getöteten Tiere auf Veranlassung des Veterinäramtes zu entsprechenden Untersuchungen nach Dresden gesandt worden.
Damit ist der erste Wolfsriss im Erzgebirgskreis nunmehr amtlich bestätigt.
Tierhalter, die Fragen zum Herdenschutz bzw. zur Förderung von präventiven Schutzmaßnahmen haben, können sich an den Herdenschutzbeauftragten der Region wenden. Weitergehende Fragen etwa zum Verbreitungsgebiet der Wölfe in Sachsen, zu den Populationen aber auch zum Verhalten der Tiere uvm. können zudem von der Wolfsbeauftragten des Erzgebirgskreises oder vom Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" beantwortet werden.
Die entsprechenden Informationen finden Sie hier:
www.erzgebirgskreis.de/wolfsmanagement
www.wolf-sachsen.de
www.umwelt.sachsen.de/umwelt/natur/42883.htm (Bildquelle: Bernd März)

20.04.2019 (| Politik | Wirtschaft | )

Stadt investiert in Berggasthaus

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Um das Berghotel auf dem Pöhlberg noch attraktiver zu gestalten, hat die Stadt Annaberg-Buchholz in den Vorjahren umfangreiche Investitionen vorgenommen. Mit einem Kostenaufwand von rund 157.000 Euro wurden 2017 und 2018 sechs Gästezimmer ohne Fördermittel komplett saniert. Dazu gehörten komplett neue Möbel, neue Bodenbeläge und Leuchten sowie die teilweise Erneuerung von Heizungs- und Elektroausstattungen. Außerdem erhielten die dazugehörigen Sanitärzellen ein modernes Design mit neuen Fliesen, Duschen, WC und Waschbecken. Die farblich aufeinander abgestimmte Gesamtgestaltung lag in den Händen einer versierten Innenarchitektin.
In diesem Jahr ist vorgesehen, im Herbst weitere Zimmer zu rekonstruieren und damit das Niveau des Hotels weiter zu erhöhen. Dazu sind im aktuellen städtischen Haushalt 95.000 Euro reserviert. (Bildquelle: Stadt Annaberg-Buchholz/Matthias Förster)

20.04.2019 (| Sonstiges | )

Vollsperrung in Schönheide

(MT) SCHÖNHEIDE: Vom 23. April bis zum 29 Juni ist die Stützengrüner Straße (S 277) in Schönheide, zwischen Einmündung Eibenstocker Straße und Einmündung Schneeberger Straße wegen Elektrokabelverlegung voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. Weitere nach Ostern beginnende Sperrungen veröffentlichen wir am Sonntag (21.04.).

19.04.2019 (| Sonstiges | )

Busmodelle im Frohnauer Hammer

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Interessantes aus der langen Geschichte der Omnibusse wird derzeit in der Galerie des Frohnauer Hammers geboten. In der aktuellen Sonderausstellung "Fahr mal wieder Bus" sind knapp 200 Modelle aus der Sammlung des Annaberger Busfahrers Uwe Hofmann zu sehen. Neben modernen Bussen verschiedener Marken sind darunter auch Klassiker aus Ungarn vom Typ Ikarus, die jahrelang das Bild auf den Straßen in der DDR prägten. Darüber hinaus können Besucher die legendären Berliner "Doppeldecker" sowie mehrere amerikanische Modelle in den Vitrinen bestaunen.
Die Ausstellung kann bis zum 20. Oktober 2019 im Rahmen der Museumsführungen besichtigt werden. (Bildquelle: KJ-Archiv)

19.04.2019 (| Sonstiges | )

Einschränkungen in Schwarzenberger Altstadt

(MT) SCHWARZENBERG: Aufgrund des traditionellen Schwarzenberger Ostermarktes am Ostersonntag und Ostermontag kommt es in der Altstadt ab Sonnabend (20.04.) bis Dienstag (23.04.) zu Verkehrseinschränkungen.
Als Marktbereich sind ein Teil der Erlaer Straße, der Markt, der Untere Markt, das Marktgässchen sowie Teile der Unteren und Oberen Schloßstraße vorgesehen. Zum Aufbau der Marktstände und der Fahrgeschäfte wird das Parken in den oben genannten Bereichen bereits ab Samstag, dem 20. April, 10 Uhr, nur noch eingeschränkt möglich sein. Ab 12 Uhr wird das Parken noch weiter eingeschränkt. In der Aufbauphase wird zeitweise die Zufahrt über das Untere Tor für den Fahrzeugverkehr gesperrt.
Eine Vollsperrung erfolgt am Sonntag, 21. April und am Montag, 22. April , jeweils in der Zeit von 7 bis 20 Uhr zwischen Erlaer Straße (Einmündung Schulberg), Eibenstocker Straße ab Brunnengraben und Unteres Tor. Das Befahren des Ostermarktbereiches ist während dieser Zeit nicht möglich. Jeweils bis 7 Uhr müssen alle Fahrzeuge aus dem Festbereich herausgefahren sein.
Sonderparkplätze werden entsprechend ausgeschildert. Der Parkplatz für Behinderte befindet sich am Schulberg auf dem Vorplatz der Bibliothek.
Der Rückbau der festen Einbauten erfolgt dann spätestens am Dienstag, dem 23. April. Die Stadtverwaltung Schwarzenberg bittet für die einschränkenden Maßnahmen um Verständnis.

19.04.2019 (| Kultur | )

Tosca und Olsenbande

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Was bringt das Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz Ostern auf die Bühne? Am Sonnabend (20.04.) ist es das Musikdrama "Tosca" mit Musik von Giacomo Puccini. Beginn der Aufführung ist 19:30 Uhr.
Am Ostersonntag (21.04.) wird die Olsenbande ein weiteres Mal aktiv. Ab 19 Uhr heißt es "Die Olsenbande II – Der große Theatercoup". (Bildquelle: Theater/Dirk Rückschloß)

19.04.2019 (| Kultur | Sonstiges | )

Ausstellung zeigt Böhmens Schönheit

(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Mit dem Informationszentrum "Multimediale Kulturlandschaft am König-Albert-Turm" setzt die Ausflugseinrichtung auf dem Spiegelwald in Grünhain-Beierfeld längst auf die deutsch-tschechische Zusammenarbeit. Darüber hinaus wird dort bis Juni 2019 die Ausstellung "Sächsisch-Böhmische Schweiz – Landschaft der grenzenlosen Wunder" präsentiert. Gezeigt werden großformatige Farbfotos und Ansichten des Fotografen Vaclav Sojka und Zdeněk Patzelt.
Die deutsch/tschechische Grenzregion wird gesäumt von markanten Mittelgebirgslandschaften. Die malerische Landschaft der Sandsteinfelsen hoch über der tiefen Schlucht der Elbe zieht Besucher seit jeher an. In der Böhmischen Schweiz befindet sich die größte Felsbrücke Europas, es gibt unzählige schöne Felsaussichten, romantische Schluchten, kristallklare Bäche. (Bildquelle: Uwe Zenker)

19.04.2019 (| Kultur | )

Kammweg-Preisträger stehen fest

(MT) FLÖHA: Die Preisträger des Literaturförderpreises Kammweg 2019 des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen sind ermittelt. Diesmal konnten Kurzgeschichten in Hochdeutsch oder in erzgebirgischer Mundart eingereicht werden, die das Thema: "Der Morgen ist ein anderer als der Abend" literarisch bearbeiten. 42 Einsender folgten dem Aufruf.
Der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen als Initiator dieses bereits traditionellen Kammweg - Literaturwettbewerbs wird in diesem Jahr vier Förderpreise vergeben. Hierfür stellt er insgesamt 1.000 EUR sowie den Gewinn der Teilnahme an einer Textwerkstatt zur Verfügung.
Als Förderpreisträger werden Hans-Jürgen Kühn mit der Kurzgeschichte Linderlöh, Günther Höhne mit Antifasuppe, beide in Berlin lebend, Dr. Denny Flemming aus Schlema mit Feierobnd und die Autorin Wiete Lenk, wohnhaft in Dresden, mit Dor Nodeloswald ausgezeichnet.
Weitere ausgewählte neun Autorinnen und Autoren, deren Kurzgeschichten die Fachjury zusätzlich qualitativ überzeugten, werden ebenfalls zur Textwerkstatt im September eingeladen.
Die neue Kammweg – Ausschreibung 2020 für Lyrik ist ab sofort auf der Homepage des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen (www.kulturraum-erzgebirge-mittelsachsen.de) veröffentlicht.

19.04.2019 (| Sonstiges | )

Ostern mit der Preßnitztalbahn

(MT) Bei der Preßnitztalbahn wird von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag allen Besuchern, Gästen und Ortsansässigen ein stündlicher Zugbetrieb angeboten. Es sind immer zwei Züge unterwegs, die standesgemäß von Dampflokomotiven gezogen werden.
Wer nicht mit dem eigenen fahrbaren Untersatz anreisen möchte, hat die Gelegenheit, den historischen H6-Omnibus der "Ausflugslinie Preßnitztal" zu nutzen. Er verkehrt ebenfalls von Karfreitag bis Ostermontag zwischen den Bahnhöfen Steinbach und Wolkenstein und bietet Anschluß zu Zügen der DB Erzgebirgsbahn.
Auskünfte zum Fahrbetrieb: telefonisch von Montag bis Freitag unter 037343 808037, verein@pressnitztalbahn.de oder im Internetauftritt unter www.pressnitztalbahn.de (Bildquelle: Verein/ThomasPoth)

19.04.2019 (| Sonstiges | )

Bund fördert kreative Projekte auf dem Dorf

(MT) BERLIN/SCHWARZENBERG: Der Bund fördert kreative Kleinprojekte, die das Miteinander auf dem Dorf stärken. "Vereine oder auch Kleingruppen können für kreative Ideen bis zu 15.000 Euro erhalten", sagte CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß (Bild). Wenn Bürger zum Beispiel einen Grillplatz bauen oder Spielgeräte aufstellen wollen, dann wären das solche Projekte. "Im Erzgebirge haben wir einen großen Ideenreichtum, um unsere Heimat lebenswerter zu machen", sagte Krauß. Deswegen hoffe er auf viele Bewerbungen aus dem Erzgebirge. Das Programm gebe es zum ersten Mal. Bewerbungen sind bis Ende Juni möglich.
Mehr Infos: www.machen2019.de. (Bildquelle: Büro Krauß)

19.04.2019 (| Sonstiges | )

Damals: Haldensanierung beginnt

(MT) SCHWARZENBERG: Rückblick auf den 19. April 2004: Vor 15 Jahren begann im Schwarzenberger Ortsteil Grünstädtel die Sanierung der Halde Schacht 278. Beim ersten Spatenstich am war auch Sachsens damaliger Wirtschaftsminister Dr. Martin Gillo (r.) dabei. Die Maßnahme hatte die Beseitigung von Schäden sowie möglicher Gefahren zum Ziel. (Bildquelle: KJ-Archiv)

19.04.2019 (| Kultur | )

exponaRt im Daetz-Centrum

(MT) LICHTENSTEIN: Die 17. Jahresausstellung der Künstlergruppe exponaRt ist vom 19. April bis 7. Juli im im Daetz-Centrum Lichtenstein zu finden. Geöffnet ist freitags bis sonntags sowie an gesetzlichen Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.
Die Ausstellung steht unter der Überschrift "Schnittpunkte 1.4". Die exponaRtler zeigen in der Schau, welche neuen Ideen sie umgesetzt haben und möchten damit zum Staunen und zum Nachdenken anregen. Schnittpunkte 1.4 ist die erste von vier Ausstellungen und lässt damit auf viel Neues hoffen. (Bildquelle: Veranstalter)

Veranstaltungen

20.04.2019

Ostertanz im Ferienhotel Markersbach

Beginn: 20:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Markersbach / Ferienhotel Markersbach

Ostertanz im Ferienhotel Markersbach
am 20.04.2019 ab 20.00 Uhr
Eintritt frei!


21.04.2019

Ostersonntagsbrunch in der Landhalle "Pink Bulle"

Beginn: 11:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Langenberg / Landhalle "Pink Bulle" in Langenberg

Ostersonntagsbrunch in der Landhalle "Pink Bulle"

                              am 21.04.2019 ab 11.00 Uhr

21.04.2019

Großes Osterbuffet im Ferienhotel Markersbach

Beginn: 12:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Markersbach / Ferienhotel Markersbach

Großes Osterbuffet im Ferienhotel Markersbach
am 21.04.2019 & 22.04.2019 ab 12.00 Uhr


21.04.2019

Familiengottesdienst zum Osterfest

Beginn: 10:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Raschau / Allerheiligen Kirche Raschau

Familiengottesdienst zum Osterfest

21.04.2019 um 10.00 Uhr

in der Allerheiligen Kirche Raschau

22.04.2019

Großes Osterbuffet im Ferienhotel Markersbach

Beginn: 12:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Markersbach / Ferienhotel Markersbach

Großes Osterbuffet im Ferienhotel Markersbach
am 21.04.2019 & 22.04.2019 ab 12.00 Uhr


30.04.2019

Hexenfeuer im OT Markersbach

Beginn: 19:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Markersbach / Gütelweg

Hexenfeuer am Gütelweg im OT Markersbach



Kontakt:
Sekretariat Frau Rieseler
Annaberger Straße 71
08352 Raschau-Markersbach OT Raschau
Tel.: 03774 / 8401 - 0
30.04.2019

Hexenfeuer im OT Raschau

Beginn: 19:30 Uhr in Raschau-Markersbach OT Raschau / OT Raschau, OT Raschau/Langenberg, OT Markersbach

HEXENFEUER im OT Raschau


am 30. April 2019

19.30 Uhr Abmarsch mit der Raschauer Feuerwehr ab Grundschule Raschau-Markersbach

Mit Musik, Fackeln und vielen schönen Lampions gehen wir gemeinsam zum traditionellen Hexenfeuer am Sportplatz an der   B 101.


30.04.2019

Walpurgisfeuer in Langenberg

Beginn: 19:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Raschau / Gelände am Klingerstein in Langenberg

Walpurgisfeuer im Gelände am Klingerstein

am 30.04.2019

Beginn: 19.00 Uhr


Kontakt:
Heinz-Jörg Stiehler & Reiner Schreier
Sportweg 1
08352 Raschau-Markersbach OT Langenberg
Tel.: 0377425529

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Gemeinde Raschau-Markersbach
Hauptstraße 71 / OT Raschau
08352 Raschau-Markersbach

vertreten durch
Die Gemeinde Raschau-Markersbach ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Frank Tröger.

Kontakt
Telefon: 03774 8401-0
Fax: 03774 8401-99
E-Mail: info(at)raschau-markersbach.de
Webseite: www.raschau-markersbach.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.