Blick auf die Langenberger Siedlung

Zwischen Wiesen und Wäldern und unterhalb des Emmlers liegt der Ortsteil Langenberg.

Dampflokomotive der EAB auf einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Raschau

Im Rahmen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren Dampfzüge und Triebwagen auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg-Annaberg.

Das beliebteste Fotomotiv - das Eisenbahnviadukt im Ortsteil Markersbach

Das 1888 gebaute Eisenbahnviadukt (237 m lang, 37 m hoch) wird wegen seiner Bauweise auch "Streichholzbrücke" genannt.

Blick auf das Sportplatzgelände und die neue Autobrücke im Ortsteil Markersbach

Die moderne Autobrücke (320 m lang, 44 m hoch) überspannt seit 2011 das Tal.

Blick auf Raschau-Markersbach vom Emmler

Unser Ort liegt idyllisch eingebettet im Tal der Großen Mittweida - dem Tal der Brücken.

Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Nachrichten, Veranstaltungshinweise sowie Wissenswertes aus Raschau-Markersbach und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Gemeinde Raschau-Markersbach

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Raschau-Markersbach und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Nachrichten

26.09.2021 (| Wirtschaft | )

Infoabend für Existenzgründer

(SvS) ANNABERG-BUCHHOLZ: Gemeinsam mit der Handwerkskammer Chemnitz und der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH lädt die Regionalkammer Erzgebirge der IHK Chemnitz am Mittwoch, den 29.09.2021 um 17:00 Uhr wieder zum digitalen Informationsabend für Existenzgründer ein. Die Veranstaltung wird online über Microsoft Teams stattfinden.
Der kostenfreie Infoabend richtet sich an alle, die mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen und auf der Suche nach einem Fahrplan für das weitere Vorgehen sind. Die Teilnehmer erhalten erste Informationen zum Businessplan, zu finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie den Möglichkeiten der Förderung und weiteren Unterstützungen solcher Vorhaben.
Anmeldung & weitere Informationen unter www.chemnitz.ihk24.de/gruendungerz.

26.09.2021 (| Kultur | )

Erfolg bei Lesesommer

(SvS) ANNABERG-BUCHHOLZ: Der Buchsommer in der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz schreibt auch 2021 seine Erfolgsgeschichte fort: 248 Mädchen und Jungen hatten sich in den Sommerferien für die Leseaktion angemeldet und lasen - sage und schreibe - 1.579 Bücher. Freiwillig und mit viel Begeisterung las damit jedes Kind durchschnittlich sechs Bücher. Ab dem dritten gelesenen Buch erhielten die fleißigen Leser ein Zertifikat, welches sich in diesem Jahr 206 Kinder und Jugendliche verdienten.
Besonders beliebt bei den Jugendlichen waren die Titel "Uncovered" und "Cleanland", die von Cybermobbing und einer Fantasy-Welt nach der Pandemie handeln. Auch Krimis und Abenteuerromane wie "Die Krimi-Verschwörung" oder "Elchtage" sowie "Calypsos Irrfahrt" erfreuten sich großer Nachfrage.
Bei den jüngsten Lesern waren die Bücher der Reihe "Loewe Wow!" wie z.B. "Das Geisterschiff" oder "Cornibus Verschwindibus" der Ausleih-Hit. Aufgrund der großen Beliebtheit konnten in diesem Jahr erstmals auch Comics und Mangas ausgeliehen werden.
Ab dem 27. September 2021 sind alle Teilnehmer des diesjährigen Buchsommers herzlich eingeladen, ihr Zertifikat in der Stadtbibliothek abzuholen. Wer schnell ist, kann sich auf eine kleine Überraschung freuen! Für das nächste Jahr ist natürlich eine Fortsetzung der beliebten Sommerleseaktion geplant.

26.09.2021 (| Sonstiges | )

Bahn fährt über neue Brücke

(SvS) SCHWARZENBERG: Es ist nur wenige Wochen her, da wurden die großen Brückenteile zusammengesetzt, die nun anstatt des bekannten Viadukts in Schwarzenberg die Züge von und zum Bahnhof Schwarzenberg möglich machen.
Seit Mittwoch rollt die Erzgebirgsbahn über die neue Brücke, die sich über die Straßenkreuzung der B101 mit der S272 erstreckt. In viereinhalb Monaten stand das neue Viadukt, wenn man es denn noch so nennen kann. Zahlreiche Gewerke haben dafür Hand in Hand gearbeitet, den Termin zu halten. Der war für 22. September, 6 Uhr festgesetzt. Pünktlich kann es nun in Johanngeorgenstadt wieder heißen: "Bitte aus- und einsteigen!" Von Zwickau über Aue, Schwarzenberg und Breitenbrunn nach Johanngeorgenstadt und zurück führt die Linie. Auch landschaftlich eine reizvolle Fahrt. Ohne Bahn gabs erstmal Ersatzverkehr mit weniger Ausblick. Doch, auch wenn schon die Züge drüberfahren, unter dem Brückenbauwerk hindurch geht´s noch nicht. Gerüste und Schalungen müssen noch weg, eine Stützwand kommt noch und dann muss die Baustelle abgebaut werden. Ende November, so schätzt man, kann auch der Kreisverkehr wieder genutzt werden. Dann vielleicht sogar mit frischem Straßenbelag.

26.09.2021 (| Sonstiges | )

Zoll kontrollierte Wachschutz

(SvS) ERFURT: Über 75 Beamte des Hauptzollamts Erfurt kontrollierten bereits am 17. September im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung in Thüringen und Südwestsachsen die Arbeitsbedingungen von Beschäftigten im Wach- und Sicherheitsgewerbe. Insgesamt wurden 216 Arbeitnehmer zu ihren Arbeitsverhältnissen befragt. Die Zöllner kontrollierten insbesondere die ordnungsgemäße Zahlung des vorgeschriebenen Mindestlohns, die Einhaltung sozialversicherungsrechtlicher Pflichten, den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen sowie die illegale Beschäftigung von Ausländern. Insgesamt konnten die Beamten und Beamtinnen acht Unregelmäßigkeiten feststellen, jeweils vier in Thüringen und Südwestsachsen. Sie machten noch weitere Prüfungen notwendig.

25.09.2021 (| Politik | )

Wahl: Auch Ungeimpfte dürfen an die Urnen

(SvS) ERZGEBIRGE: Nun ist es soweit: Wir wählen am Wochenende einen neuen Bundestag. Mit Spannung wird das Ergebnis erwartet, denn bei kaum einer anderen Wahlausgabe war das Ergebnis so offen wie diesmal. Grund dafür sind auch die vielen Briefwähler. Die können natürlich nicht von den Meinungsforschungsinstituten am Wahltag befragt werden, wie sie gewählt haben. Auf dieser Basis kommen ja Prognosen und Hochrechnungen zustande. Die Städte und Gemeinden wollen aber nochmal auf eines hinweisen: Jeder Wahlberechtigte kann seine Stimme abgeben. Es ist ganz egal, ob geimpft, genesen oder nichts von beidem. Wichtig ist, dass die Hygienebestimmungen im Wahllokal eingehalten werden. Wer was anderes behauptet, lügt. So drastisch formulieren es die Wahlvorstände schon mal.

25.09.2021 (| Sonstiges | )

48 Ordnungswidrigkeiten

(SvS) ZSCHOPAU: Am Mittwoch führte die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz an der B 174 eine Komplexkontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs durch. Schwerpunkt der Kontrollmaßnahmen war die Aufdeckung von Manipulationen an digitalen Kontrollgeräten.
Insgesamt wurden während der achtstündigen Kontrolle 52 Fahrzeuge kontrolliert. 48 Ordnungswidrigkeiten stellten die Beamten bei der Kontrolle fest, darunter elf Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten sowie elf Geschwindigkeitsverstöße, die beim Auslesen der Fahrtenschreiber auffielen.
Fünf Fahrzeugen musste die Weiterfahrt untersagt werden. Einmal wegen einer Überladung um etwa zehn Tonnen (25 Prozent), zweimal wegen abgefahrener Bereifung sowie zweimal wegen einer erloschenen Betriebserlaubnis. Zudem war ein 16-jähriger Mopedfahrer mit einem manipulierten Zweirad, allerdings ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Gegen den Deutschen wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet und die Weiterfahrt untersagt. Außerdem lag gegen einen 51-Jährigen Slowaken ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Durch die Zahlung der geforderten Geldstrafe konnte er eine Haft jedoch abwenden.
Unterstützt wurden die Polizisten durch Einsatzkräfte der Polizeidirektionen Dresden, Leipzig, Zwickau und Görlitz.

25.09.2021 (| Sonstiges | )

Umleitung in Drebach

(SvS) DREBACH: Vom 27.09. bis zum 08.10.2021 erfolgt auf der S 229 zwischen dem Abzweig zum Planetenwanderweg und dem Ortseingang Drebach eine Fahrbahnsanierung. Zur Durchführung der Arbeiten ist die Straße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.
Die Umleitung erfolgt über die S 230 zur B 101, weiter über die S 222 nach Ehrenfriedersdorf und zur B 95 bzw. in Gegenrichtung.

25.09.2021 (| Kultur | )

ERZgeBÜRGER vergeben

(SvS) AUE-BAD SCHLEMA: Bereits zum dritten Mal ehrte der Erzgebirgskreis auf einer feierlichen Gala die vielen ehrenamtlich Tätigen im Landkreis. Verliehen wurde im Kulturhaus Aue der Große Regionalpreis des Erzgebirgskreises – ERZgeBÜRGER 2020/21.
Ausgezeichnet wurden insgesamt 12 Preisträger in den Kategorien "Engagement für das Gemeinwohl", "Engagement für eine lebenswerte Heimat", "Engagement für Kultur, Sport und Tourismus" ausgezeichnet sowie mit dem Sonderpreis "Jung und engagiert im ERZ".
Landrat und Kreistag danken und würdigen damit Bürgerinnen und Bürgern des Erzgebirgskreises für ihren vielschichtigen persönlichen Einsatz und ihr herausragendes Engagement.
Als Schirmherr des Großen Regionalpreis des Erzgebirgskreises konnte Landrat Frank Vogel rund 250 anwesende Gäste im Kulturhaus Aue unter Einhaltung der 3G-Regel begrüßen.
Für den Großen Regionalpreis des Erzgebirgskreises – ERZgeBÜRGER – sind nach der Auslobung im Vorjahr 79 Vorschläge eingegangen. Jedermann konnte von Februar bis Juni Vorschläge einreichen. Über die Nominierung und die Auswahl der Preisträger entschied satzungsgemäß eine Jury - bestehend aus Landrat Frank Vogel, Vertreter des Kreistages, der Landkreisverwaltung sowie der Erzgebirgssparkasse. Nominiert wurden von der Jury 72 Vorschläge. Daraus ermittelt wurden später die insgesamt 12 Preisträger in den jeweiligen Kategorien. Zur Verleihung des Großen Regionalpreis des Erzgebirgskreises waren alle Nominierten eingeladen, erfuhren aber erst im Laufe der Veranstaltung, wer letztlich Preisträger in der jeweiligen Kategorie ist.
Erstmals wurde die Gala via Live-Stream auf dem Ehrenamtsportal unter www.ehrenamt.erzgebirgskreis.de und auf dem YouTube-Kanal des Landratsamtes Erzgebirgskreis übertragen. Hier ist die Gala auch weiterhin in voller Länge zu sehen.
Verliehen wurde der Große Regionalpreis des Erzgebirgskreises in Form der Holzskulptur ERZgeBÜRGER. Er ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert. In den jeweiligen Kategorien wurden in diesem Jahr noch zwei weitere finanzielle Preise in Höhe von 1.000 Euro sowie 500 Euro verliehen. Alle Preisträger sind auf www.erzgebirgskreis.de aufgelistet. Darunter die Klasse 4a der Grundschule Grünhain-Beierfeld, die einem schwer erkrankten Mitschüler tatkräftig unter die Arme gegriffen hatten, der Förderverein Schloss Schlettau e.V. für "Engagement für eine lebenswerte Heimat", die Yellow Boogie Dancers Zwönitz für das Engagement in Kultur, Sport und Tourismus sowie die Kinderbürgermeisterinnen Nikita Ihle und Josy Mohr aus Thalheim mit dem Sonderpreis "Jung und engagiert im ERZ".
Für die musikalische Umrahmung sorgte gleich zu Beginn Stefanie Hertel mit einem Auftritt ihrer Band "More than words" sowie im Verlauf der feierlichen Gala die Band "ANNRED".
Der Große Regionalpreis des Erzgebirgskreises wird auch im kommenden Jahr verliehen. Jedermann kann dafür bis zum 31. Dezember 2021 Vorschläge einreichen. Weitere Informationen zur Auslobung finden Sie auf erzgebirgskreis.de. (Bildquelle: Landratsamt Erzgebirgskreis)

25.09.2021 (| Sonstiges | )

Ursprunger Straße gesperrt

(SvS) JAHNSDORF: Vom 29.09.2021 bis einschließlich 15.10.2021 ist die Ursprunger Straße im Bereich Hauptstraße voll gesperrt. Grund hierfür ist der Breitbandausbau in der Gemeinde Jahnsdorf. Eine Umleitung ist ausgewiesen.

24.09.2021 (| Medien | )

erzTV KOMPAKT zeigt Signale

(KJ) BEIERFELD: Zum Wochenschluss begrüßt Sie im Nachrichtenprogramm von erzTV Sven Schimmel, diesmal u.a. mit diesen Themen: Signal auf Grün: Bahn fährt wieder über Brücke; Signal fürs Ehrenamt: Erzgebürger wurde übergeben; Signal am Ortseingang: Das gibt es in Antonsthal.
Außerdem geht es, wie an jedem Freitag, in die Verlängerung "zum Wochenende". Darin wird über eine Katastrophenschutzübung ausführlich berichtet und die neue Geschäftsführerin der Stadtwerke Schneeberg, Janice Kaiser, ist zu Gast bei Benjamin Unger in der Fernsehküche.
Sendezeiten sind ab 20 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde und jederzeit auf erzTV.de in der Mediathek. (Bildquelle: KJ/Schimmel)

24.09.2021 (| Sonstiges | )

Fahrbahnerneuerung mit Sperrung

(SvS) ZSCHORLAU: Vom 23.09.2021 bis voraussichtlich zum 04.10.2021 ist die Albernauer Landstraße zwischen Einmündung Brauhausstraße bis einschließlich Einmündung Albernauer Hauptstraße wegen einer Fahrbahnerneuerung voll gesperrt. Eine Umleitung ist über die B 283, Burkhardtsgrün und Zschorlau ausgewiesen.
Änderungen im Linienverkehr entnehmen Sie bitte den Aushängen an den Haltestellen bzw. auf der Internetseite der RVE.

24.09.2021 (| Sonstiges | Wirtschaft | )

Spendenlauf für zwei Empfänger

(SvS) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Die Firma Turck in Beierfeld hat auch in diesem Jahr ihre Läufer an den Start geschickt, um Runde für Runde Spenden zu sammeln. Zum zweiten Mal schon in dieser Form. "Letztes Jahr sind 41 Teilnehmer gestartet und dieses Jahr sind es schon 49. Darüber freuen wir uns sehr, dass ein paar mehr zusammengekommen sind.", sagte Ina Melzer, Auszubildende in der Firma TURCK.
In diesem Jahr soll neben dem Erzgebirgshospiz "Haus Menschenwürde" in Erlabrunn mit der Aktion Kinderherzen Erzgebirge eine weitere gemeinnützige Organisation unterstützt werden, die auf Spenden angewiesen ist. Rund 500 Kinder aus dem Altkreis Aue-Schwarzenberg werden durch die Ehrenamtler betreut. Kinder, die nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens sind. Die Aktion will ihnen das Lachen, die Freude, etwas Unbeschwertheit zurückbringen. Melzer erklärt: "Pro Runde spendet die Firma 20,- Euro pro Läufer und das Geld wird dann aufgeteilt für das Hospiz in Erlabrunn und zum anderen für die Aktion Kinderherzen."
Unterstützt wurde der Lauf auf dem Spiegelwaldgelände durch die Stadt Grünhain-Beierfeld und dem Läuferbund Schwarzenberg.

24.09.2021 (| Politik | )

Landesdirektion widerspricht Geflüchteten

(SvS) SCHNEEBERG / CHEMNITZ: Die Landesdirektion Sachsen hat der Darstellung von Asylsuchenden widersprochen, nachdem wegen unhaltbarer Zustände die Erstaufnahmeeinrichtung in Schneeberg geschlossen gehöre. Bei einer Demonstration wurde behauptet, sie sei die schlimmste Einrichtung dieser Art in Sachsen. Auf Nachfrage der Freien Presse sagte ein Sprecher der Behörde, kostenfreies W-LAN und Fernsehräume stünden jedem Bewohner der Unterkunft zur Verfügung. Die Demonstranten behaupteten dagegen, es gäbe weder Internet noch Fernsehen. Sie fühlten sich eingesperrt. Dagegen argumentiert die Landesdirektion, dass die Asylsuchenden ihre Unterkunft und das Gelände jederzeit verlassen und zurückkehren könnten, der Zaun und die Zugangsregelungen seien lediglich eine Sicherheitsmaßnahme. Niemand werde eingesperrt.
Ob die Erstaufnahmeeinrichtung geschlossen werde, sei indes noch nicht bekannt. Es gäbe aber Überlegungen in dieser Hinsicht, weil damit der Ausbau der benachbarten Polizeifachschule erweitert werden könnte. (Bildquelle: Niko Mutschmann)

24.09.2021 (| Kultur | )

Schwarzenberger Edelweiß übergeben

(SvS) SCHWARZENBERG: Schwarzenberg hat drei weitere Träger der Ehrennadel "Schwarzenberger Edelweiß". Da auf Grund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 keine feierliche Übergabe möglich war, musste die Festveranstaltung verschoben werden. Oberbürgermeister Ruben Gehart überbrachte jedoch kurz vor Weihnachten 2020 den ausgewählten Personen bereits die frohe Botschaft über die Verleihung, verbunden mit einer kleinen Aufmerksamkeit.
Gewürdigt wurden Lutz Lorenz von der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenberg, Ortswehr Grünstädtel und Kreisbrandmeister, Christian Bönhoff für die Nachwuchsförderung im Kinder- und Jugendsport sowie Peter Friese und Reinhard Pester – vom Verein Schwarzenberger Modelleisenbahn-Club (SMEC).
Jährlich verleiht die Stadt Schwarzenberg die Ehrennadel "Schwarzenberger Edelweiß" an verdiente Bürgerinnen und Bürger, die sich um das gesellschaftliche, politische, kulturelle, religiöse, soziale, sportliche oder wirtschaftliche Leben in Schwarzenberg besonders verdient gemacht oder durch ihr Wirken das Ansehen der Stadt gemehrt haben. Die Entscheidung darüber, wer die Ehrennadel verliehen bekommt, trifft der Stadtrat.

24.09.2021 (| Sonstiges | )

Verkehrshinweise für Schwarzenberg

(SvS) SCHWARZENBERG: Die Stadtverwaltung der Großen Kreisstadt Schwarzenberg meldet neue Verkehrsbehinderungen.
Auf der Straße Jägerhaus zwischen der ehemaligen Gaststätte und der Skihütte erfolgt vom 24. September bis 1. Oktober 2021 eine Fahrbahnerneuerung, die eine Vollsperrung für den Fahrzeugverkehr mit sich bringt. Bauherr ist das Landratsamt des Erzgebirgskreises.
Bereits begonnen haben hingegen schon Tiefbauarbeiten zur Grundstücksentwässerung im Auftrag der Stadt Schwarzenberg auf der Talstraße im Stadtteil Neuwelt. Bis voraussichtlich 29. Oktober 2021 ist der Straßenabschnitt zwischen den Hausnummern 3 und 5 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Von beiden Seiten kann man bis an die Baustelle heranfahren.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Gemeinde Raschau-Markersbach
Hauptstraße 71 / OT Raschau
08352 Raschau-Markersbach

vertreten durch
Die Gemeinde Raschau-Markersbach ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Frank Tröger.

Kontakt
Telefon: 03774 8401-0
Fax: 03774 8401-99
E-Mail: info(at)raschau-markersbach.de
Webseite: www.raschau-markersbach.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.