Blick auf die Langenberger Siedlung

Zwischen Wiesen und Wäldern und unterhalb des Emmlers liegt der Ortsteil Langenberg.

Dampflokomotive der EAB auf einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Raschau

Im Rahmen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren Dampfzüge und Triebwagen auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg-Annaberg.

Das beliebteste Fotomotiv - das Eisenbahnviadukt im Ortsteil Markersbach

Das 1888 gebaute Eisenbahnviadukt (237 m lang, 37 m hoch) wird wegen seiner Bauweise auch "Streichholzbrücke" genannt.

Blick auf das Sportplatzgelände und die neue Autobrücke im Ortsteil Markersbach

Die moderne Autobrücke (320 m lang, 44 m hoch) überspannt seit 2011 das Tal.

Blick auf Raschau-Markersbach vom Emmler

Unser Ort liegt idyllisch eingebettet im Tal der Großen Mittweida - dem Tal der Brücken.

Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Nachrichten, Veranstaltungshinweise sowie Wissenswertes aus Raschau-Markersbach und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Gemeinde Raschau-Markersbach

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Raschau-Markersbach und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Nachrichten

14.08.2020 (| Sonstiges | )

Sonnensegel für die Grundschule Heide

(MT) SCHWARZENBERG: In den Ferien sind auf dem Gelände der Schwarzenberger Grundschule Heide Baumaschinen zu sehen. Der Schulhof bekommt ein Sonnensegel. Derzeit erfolgen die Aushubarbeiten für die Fundamente. Die Tiefbau- und Flächenbefestigungsarbeiten werden noch in den Sommerferien fertiggestellt. Die Anlieferung des Sonnensegels erfolgt voraussichtlich nach den Ferien.
Die Gesamtkosten für Segel, Tiefbau und Flächenbefestigung belaufen sich auf ca. 25.000 Euro. Die Maßnahme wird aus Eigenmitteln der Stadt Schwarzenberg als Schulträger der Grundschule finanziert. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)

14.08.2020 (| Sonstiges | )

Sperrungen in Schwarzenberg

(MT) SCHWARZENBERG: In Schwarzenberg laufen derzeit auf dem Heideweg im Stadtteil Heide sowie im Stadtteil Sonnenleithe auf der Sachsenfelder Straße Arbeiten zum Straßen- und Fußwegbau unter Vollsperrung für den Fahrzeugverkehr. Auf beiden Straßen kann beidseitig nur bis an die Baustelle herangefahren werden. Das Bauende ist für beide Baustellen für den 2. Oktober geplant.
Auf der Pöhlaer Straße in der Ortschaft Grünstädtel laufen derzeit Arbeiten zur Verlegung der Trinkwasserleitung. Der Abschnitt zwischen der Einmündung an der B 101 und dem Abzweig Crandorfer Berg ist für den Fahrzeugverkehr voraussichtlich bis 30. Oktober voll gesperrt.

13.08.2020 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Gradierwerk

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Stationen bei der Erzgebirgsreise von erzTV KOMPAKT am Donnerstag sind unter anderem: In Gelenauer Ausstellung: Ein Prachtstück im Depot Pohl-Ströher; Mit Rittersgrüner Feldbahn: Wieder Fahrtage in den Sommerferien; Am Oelsnitzer Gradierwerk (Bild): Fünf Jahre nach Landesgartenschau. Moderiert wird die Sendung von Tobias Körner.
Die Sendung erzTV KOMPAKT ist eine Produktion der KabelJournal GmbH. Sie erscheint von Montag bis Freitag täglich und informiert in gut 15 Minuten über Neues und Interessantes aus dem Erzgebirge. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Brücke zum Kaufland wird gesperrt

(MT) SCHWARZENBERG: In Schwarzenberg wird ab Montag (17.08.) die Brücke, die von der Bahnhofstraße zum Einkaufszentrum Kaufland führt, für längere Zeit für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr voll gesperrt. Wie die Stadtverwaltung Schwarzenberg mitteilt, erfolgt eine Sanierung der Brücke durch den Eigentümer. Die Zufahrt zum Einkaufszentrum ist dann nur über die Karlsbader Straße möglich. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Einbrecher verschwanden mit Tresor

(MT) KÖNIGSWALDE: Einbrecher haben in Königswalde zwischen Dienstagabend (11.08.) und Mittwoch früh (12.08.) die Tür eines Geschäfts in der Annaberger Straße aufgehebelt. Die Einbrecher durchsuchten das Innere nach Brauchbarem, ließen einen Tresor mitgehen und etwas Wechselgeld. Von einem benachbarten Grundstück hatten sich die Täter offenbar für den Transport des Tresors eine Schubkarre genommen und diese im unmittelbaren Umfeld des Tatortes zurückgelassen. Mutmaßlich verluden die Täter den gestohlenen Tresor schließlich in ein Fahrzeug. Konkrete Schadensangaben stehen noch aus.

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Fußgängerin schwer verletzt

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Bei einem Zusammenstoß auf der B 101 in Aue zwischen einem Pkw Hyundai und einer über die Straße laufenden Frau wurde die 58-jährige Fußgängerin schwer verletzt. Sachschaden entstand keiner. Der Unfall ereignete sich am späten Mittwochnachmittag (12.08.).

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Bund will Flächen verkaufen

(MT) JOHANNGEORGENSTADT/SCHWARZENBERG: Die bundeseigene Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) besitzt im Erzgebirgskreis 431 Hektar Land. Das teile die BVVG auf eine Anfrage des erzgebirgischen CDU-Bundestagsabgeordneten Alexander Krauß mit. 260 Hektar seien Agrarflächen, die durch 19 Pachtverträge gebunden sind.
Auftrag der BVVG ist es, ehemals volkseigene land- und forstwirtschaftliche Flächen zu privatisieren. Im Sanierungsgebiet der Wismut in Johanngeorgenstadt soll ein 175-Hektar-Grundstück verkauft werden, wovon 152 Hektar Wald sind. Die Verkaufsverhandlungen mit der Stadt Johanngeorgenstadt als Käufer liefen bereits. (Bildquelle: KJ-Archiv)

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Fahrten auf der 5"-Bahn

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Am Wochenende 15./16. August fährt auf dem Gelände der Gartenbahn Frohnau neben der Gartenbahn auch die 5-Zoll-Bahn für die Kinder. An beiden tagen ist die Anlage jeweils von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Karussell, Hüpfburg und Kiosk bleiben geschlossen. Das Cafè "Louise" hat von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Auskünfte unter www.gartenbahn-frohnau.de. (Bildquelle: KJ-Archiv)

13.08.2020 (| Sonstiges | )

AOK PLUS warnt vor Betrügern

(MT) DRESDEN: Die AOK PLUS nimmt aktuell vermehrt Betrugsversuche in ihrem Einzugsgebiet wahr. Aus Sachsen und Thüringen haben sich in den vergangenen Wochen mehrfach Versicherte an die Gesundheitskasse gewandt, die von Besuchen angeblicher Mitarbeiter der AOK PLUS berichten. Nachdem sich diese entweder gar nicht oder mit falschen Papieren ausgewiesen hatten, forderten sie mit unterschiedlichen Begründungen Bargeld von den Versicherten, ohne dass es tatsächlich offene Forderungen gäbe.
Die AOK PLUS weist darauf hin, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich jederzeit ausweisen können und niemals Bargeld fordern. Die Gesundheitskasse rät, nichts zu unterschreiben, keine persönlichen Daten herauszugeben oder Bargeld auszuhändigen. Im Zweifelsfall sollte sofort die AOK PLUS unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 10590 00 kontaktiert und die Polizei informiert werden.

13.08.2020 (| Medien | Sonstiges | )

Das besondere Exponat (11)

(GN) GELENAU: Das besondere Exponat. Eine wahre Fundgrube für sehenswerte Ausstellungsstücke ist das Depot Pohl-Ströher in Gelenau. Mario Franke, der dort als Sammlungsbetreuer tätig ist, stellt bis Ende August während der Laufzeit der Sommerschau einige besondere Exponate vor. Diesmal einen sogenannten Deutschen Nationalleuchter. Diesen Namen hat dem Leuchter dessen Erbauer gegeben. Das war Hermann Bräuer aus Schmalzgrube. Er hat das Prachtstück in den 1920er Jahren gefertigt. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Brand zerstört Dreiseitenhof

(MT) AMTSBERG: Zu Bränden in mehreren Gebäuden eines Dreiseitenhofes in Weißbach war es am Mittwoch (12.08.) gekommen. Anwohner hatten die Rettungskräfte verständigt und sich zum Brandort begeben. Dort beobachteten sie, wie ein Mann auf einem anderen mit einem Gegenstand einschlug. Nur durch das Einschreiten der Zeugen konnte der Angreifer von weiteren Schlägen abgehalten werden. Anschließend verschwand der Angreifer vom Ort. Einsatzkräfte konnten ihn in der Folge unweit des Brandortes feststellen. Der 63-jährige Deutsche wurde vorläufig festgenommen. Der Geschädigte (39) hatte durch die Schläge schwere Verletzungen erlitten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er muss stationär behandelt werden.
Vom Brandgeschehen waren zwei Wohngebäude und eine Scheune betroffen. Die Gebäude wurden durch den Brand zerstört. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Hauptlöscharbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an. Derzeit ist die Feuerwehr noch für Restlöscharbeiten am Ort. Dies wird vermutlich noch bis in die Mittagsstunden andauern. Zudem kommt das Technische Hilfswerk zum Einsatz, um die augenscheinlich einsturzgefährdeten Gebäudeteile zu sichern. Im Zuge dessen muss die Hauptstraße im Bereich des Brandortes für den Fahrverkehr gesperrt werden.
Der 63-Jährige steht im Verdacht, die Brände vorsätzlich gelegt zu haben. Brandursachenermittler werden, sobald dies möglich ist, den Brandort untersuchen, um weitere Erkenntnisse zum Brandgeschehen zu erlangen. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz und die Chemnitzer Kriminalpolizei führen die weiteren Ermittlungen gegen den 63-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Totschlages sowie der schweren Brandstiftung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wird er heute einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt werden.

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Vom Eisenbahnmuseum ins Pöhlwassertal

(MT) BREITENBRUNN: Beim heutigen Sächsischen Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün war bis 1971 der Endbahnhof der einstigen Bahnstrecke von Grünstädtel nach Oberrittersgrün. Anreisende Züge kommen hier keine mehr an. Trotzdem kann man hier zu einer Bahnfahrt starten. In den Sommerferien und an festgelegten Tagen fährt für alle großen und kleinen Besucher die Rittersgrüner Feldbahn. Werden die Schranken wie in alten Zeiten geschlossen, ist das ein Hinweis darauf, dass die Bahn unterwegs ist. Gefahren wird dienstags, mittwochs, donnerstags, freitags und sonnabends von 10 bis 16 Uhr. Mit der Museumsdiesellok Annelie und den Personenwagen geht es vom Eisenbahnmuseum ein Stück das Pöhlwassertal hinauf. Die Runde hat eine Länge von 1,2 Kilometern. (Bildquelle: Uwe Zenker)

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Krankenfahrstuhl mitgenommen

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: In Aue haben Unbekannte einen vor einem Wohnhaus in der Thomas-Müntzer-Straße abgestellten Krankenfahrstuhl entwendet. Außerdem verschwanden Gehhilfen. Ein Zeuge hatte noch eine Personengruppe gesehen, die sich mit dem Gefährt in Richtung Postplatz entfernte, und informierte den Eigentümer. Der 61-Jährige begab sich dorthin und konnte seinen Krankenfahrstuhl tatsächlich finden. In unmittelbarer Nähe hielt sich eine Personengruppe auf. Als der 61-Jährige mit seinem Krankenfahrstuhl wegfuhr, warf einer aus einer Gruppe noch eine Gehhilfe in seine Richtung. Der Mann wurde nicht getroffen. Er suchte noch in der Nacht eine Polizeidienststelle auf. Im Umfeld des Postplatzes konnte sodann eine Gruppe Männer und Frauen ausfindig gemacht werden. Ein Teil davon flüchtete beim Erblicken des Funkwagens. Die Beamten stellten schließlich die Personalien von fünf Männern im Alter zwischen 19 und 42 Jahren fest. Inwiefern sie mit dem entwendeten Krankenfahrstuhl in Zusammenhang stehen, wird nun im Zuge der weiteren Ermittlungen geprüft.

13.08.2020 (| Sonstiges | )

Widerspruch in Informationen

(KJ) OELSNITZ: Das Gradierwerk im erzgebirgischen Oelsnitz. Im Sommer vor fünf Jahren kristallisierte es sich als einer der Publikumslieblinge 7. Sächsische Landesgartenschau heraus. Auch wir waren damals oft vor Ort und sind deswegen jetzt mal mit der Kamera zurückgekehrt. Auf der Homepage der Stadt Oelsnitz war Mitte der Woche zu lesen: "Wir möchten darüber informieren, dass unser Gradierwerk wieder in Betrieb ist und wünschen Ihnen viel Freude und Erholung bei der Benutzung."
Vor Ort fand sich dann am Gradierwerk eine Informationen mit folgendem Wortlaut: "Aufgrund defekter Pumpen ist das Gradierwerk derzeit leider außer Betrieb. Ein entsprechender Ersatz wurde bestellt, die Lieferung und Montage kann derzeit leider noch nicht genau terminiert werden. Wir bitten um Verständnis."
Die Sächsische Landesgartenschau in Oelsnitz mit einem funktionierenden Gradierwerk sahen 2015 an 170 Veranstaltungstagen mehr als 415.000 Besucher. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)

13.08.2020 (| Politik | Sonstiges | )

180.000 Euro für "gruenemobilitaet"

(MT) STOLLBERG: Stadt Stollberg erhält 180.000 Euro Förderung für das beantragte Projekt "gruenemobilitaet". Das teilte der CDU-Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz erfreut mit. Das Geld kommt aus dem BULE-Förderprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Das unterstützt bedeutsame innovative Vorhaben im ländlichen Raum, die dessen Zukunftssicherung dienen.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Gemeinde Raschau-Markersbach
Hauptstraße 71 / OT Raschau
08352 Raschau-Markersbach

vertreten durch
Die Gemeinde Raschau-Markersbach ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Frank Tröger.

Kontakt
Telefon: 03774 8401-0
Fax: 03774 8401-99
E-Mail: info(at)raschau-markersbach.de
Webseite: www.raschau-markersbach.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.