Blick auf die Langenberger Siedlung

Zwischen Wiesen und Wäldern und unterhalb des Emmlers liegt der Ortsteil Langenberg.

Dampflokomotive der EAB auf einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Raschau

Im Rahmen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren Dampfzüge und Triebwagen auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg-Annaberg.

Das beliebteste Fotomotiv - das Eisenbahnviadukt im Ortsteil Markersbach

Das 1888 gebaute Eisenbahnviadukt (237 m lang, 37 m hoch) wird wegen seiner Bauweise auch "Streichholzbrücke" genannt.

Blick auf das Sportplatzgelände und die neue Autobrücke im Ortsteil Markersbach

Die moderne Autobrücke (320 m lang, 44 m hoch) überspannt seit 2011 das Tal.

Blick auf Raschau-Markersbach vom Emmler

Unser Ort liegt idyllisch eingebettet im Tal der Großen Mittweida - dem Tal der Brücken.

Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Nachrichten, Veranstaltungshinweise sowie Wissenswertes aus Raschau-Markersbach und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Gemeinde Raschau-Markersbach

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Raschau-Markersbach und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Nachrichten

21.10.2019 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Formidables

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT startet in die Woche mit einer formidablen Sendung: Für Lugauer in Form: Preisgeld aus Städtewettbewerb übergeben (Bild); Bei Tradition & Form: Designpreis zum 25. Mal vergeben; Mit Leckereien in Form: Konditorenausscheid von Erzgebirger gewonnen. Moderator im Studio ist Sven Schimmel.
Die Sendung erzTV KOMPAKT ist eine Produktion der KabelJournal GmbH. Sie erscheint von Montag bis Freitag täglich und informiert in gut 15 Minuten über Neues und Interessantes aus dem Erzgebirge. (Bildquelle: KJ/Sven Schimmel)

21.10.2019 (| Kultur | )

Letzte Woche für Höhlig-Ausstellung

(MT) SCHLETTAU: Nach vier Monaten geht die diesjährige Sommerausstellung der Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst auf Schloss Schlettau zu Ende. Noch bis kommenden Sonntag (27,10.) sind Erzgebirgslandschaften des heute weitgehend unbekannten Künstlers Georg Höhlig zu sehen. Unter zahlreichen Motiven - vor allem aus der Gegend um Schwarzenberg und Waschleithe - werden einige der Werke in der Schau überhaupt erstmalig öffentlich gezeigt.
Georg Höhlig wurde am 5. Januar 1879 in Leipzig geboren und starb am 6. Dezember 1960 in Erla-Crandorf. Zu seinem Schaffen zählen zahlreiche Gemälde vom Erzgebirge in einem kultivierten, spätimpressionistischen Stil.
Die in Schlettau gezeigten Exponate stammen zu einem großen Teil aus dem Bestand des Sammlers Oliver Seltmann, der maßgeblich zur Realisierung der Ausstellung beitrug.

Bild: Georg Höhlig, Haus bei Waschleithe mit Gewitterstimmung, Öl auf Leinwand, um1920, Privatbesitz (Quelle: Galerie)

21.10.2019 (| Sport | )

Fußballfestivals begeistern knapp 200 Kinder

(MT) SCHWARZENBERG: Der Kreissportbund Erzgebirge ist dabei, die Spielform FUNiño im Nachwuchsbereich Fußball zu etablieren. Unterstützung kommt von den Stadtwerken Schwarzenberg. So konnten in den letzten beiden Jahren unter anderem auch 80 Übungs- und Jugendleiter/innen für diese Fußball-Spielform ausgebildet werden.
Nach den diesjährigen Sommerferien starteten fünf FUNiño-Festivals im Rahmen der ERZ-Sportstour beim SV Tanne Thalheim, ESV Zschorlau, SV Mittweidatal 09 Raschau-Markersbach, SV Saxonia Bernsbach und FV Amtsberg. Insgesamt waren 191 Kinder aus zahlreichen Vereinen aus der Region und überregional dabei. Für die Teilnahme am FUNiño erhielt jedes Kind seinen Stempel im FUNiño-Meisterheft. Gestaffelt dazu wurden dann die besonderen Coins vergeben, eine Art geprägte Münze in Kupfer, Bronze, Silber oder Gold. (Bildquelle: Stadtwerke Schwarzenberg)

21.10.2019 (| Sonstiges | )

Transporter samt Fahrräder gestohlen

(MT) OELSNITZ/ERZGEB.: Die Polizei hat in Oelsnitz/Erzgebirge die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. Was ist geschehen? In der Unteren Hauptstraße hatten sich Unbekannte am vergangenen Sonnabend (19.10.) Zutritt auf ein Firmengelände verschafft. Dort brachen sie in einen abgestellten Kleintransporter VW ein. Aus diesem Fahrzeug sowie zwei weiteren Kleintransportern VW entwendeten die Täter zwei E-Bikes der Marken Bosch und Bionx sowie Werkzeug. Weiterhin stahlen die Unbekannten einen erstmals 2012 zugelassenen grauen VW-Transporter, welcher etwa 25 Fahrräder der Marke Cube geladen hatte. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 57.000 Euro.

21.10.2019 (| Sonstiges | )

Citroën-Fahrerin schwer verletzt

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Bei einem Unfall in Geyersdorf erlitt am Sonntag (20.10.)eine 29-jährige Autofahrerin schwere Verletzungen. Als ein 54-jähriger Fiat-Fahrer von einem Feldweg auf die Königswalder Straße (S 262) fahren wollte, kollidierte er mit dem auf der Staatsstraße in Richtung Geyersdorf fahrenden Pkw Citroën der jungen Frau. Der entstandene Sachschaden hat eine Höhe von insgesamt ca. 8.000 Euro.

21.10.2019 (| Sport | Wirtschaft | )

Preisgeld aus Städtewettbewerb übergeben

(SvS) LUGAU: Beim 16. Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS hat die Teilnehmerstadt Lugau insgesamt den zweiten Platz erreicht und holte sich damit 6.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt. Am Freitag (18.10.) wurden die Pokale und der Scheck dazu im Rathaus übergeben. Stellvertretend nahmen Turnverein Lugau und Ringerverein Eichenkranz den Scheck entgegen.
152 große und kleine Teilnehmer radelten zum Straßenfest im Juni gemeinsam 348,53 Kilometer auf zwei Fahrrädern. Im Kinderwettbewerb erreichte Lugau mit 166,85 Kilometern sogar den ersten Platz. Zusätzlich fuhr Bürgermeister Thomas Weikert 400 Euro auf dem E-Bike ein. Das Geld wird für die Unterstützung der beteiligten Vereine und das Projekt "Schule-Sport-Freizeit - Vereinspräsentation an Schulen" verwendet. Das Projekt gewann bei der Abstimmung vor Ort und im Internet.
Zwischen dem 1. Mai und dem 3. Oktober gingen 25 Ortschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg in den sportlichen Wettstreit. 3.332 Teilnehmer erradelten dabei insgesamt 6.885 Kilometer. Erster wurde Golßen mit nur vier Kilometern mehr als Lugau, Vetschau sicherte sich den dritten Rang. Zum Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS wurden insgesamt 54.000 Euro an gemeinnützige Vereine ausgeschüttet. Alle Ergebnisse und Platzierungen auf städtewettbewerb.de . (Bildquelle: KJ/Sven Schimmel)

21.10.2019 (| Sport | )

Wölfe feiern Kantersieg gegen Dresden

(MT) SCHÖNHEIDE: Die Schönheider Wölfe haben ihr Heimspiel am Sonntag (20.10.) vor knapp 500 Zuschauern im Wolfsbau gegen das Regionalligateam der Dresdner Eislöwen klar und deutlich mit 15:0 (5:0, 4:0, 6:0) gewonnen. In einer sehr einseitigen Partie dominierte das Team von Trainer Sven Schröder die Gäste aus der Landeshauptstadt fast nach Belieben. Die Erzgebirger gewinnen durch Tore von Florian Heinz (3), Martin Trapl (3), Jan Gruß, André Lenk (2), Petr Kukla, Christoph Rogenz (3), Vincent Wolf und Kilian Glück auch in dieser Höhe verdient. Obendrein durfte sich Wölfe-Goalie Oliver Fengler auch über seinen ersten Shutout in dieser Saison freuen. Mit dem zweiten Kantersieg in Folge sind die Wölfe somit bestens für das Derby am kommenden Sonnabend (26.10.) in Chemnitz gerüstet.

21.10.2019 (| Sonstiges | )

Mittwochsvorlesung: Keime und Co.

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Am 23. Oktober findet im Helios Klinikum Aue die nächste Auer Mittwochsvorlesung statt. Das Hygieneteam der Einrichtung wird um 17 Uhr im Hörsaal gemeinsam mit einer Fachapothekerin zum Thema "Keime und Co. – was kann ich selbst für meine Sicherheit tun, referieren. Die Helios-Expertinnen wollen erläutern, wie Hygienemaßnahmen im Krankenhaus aussehen und wie jeder selbst mithelfen kann. Außerdem werden sie auf einen bewussten Umgang mit Antibiotika eingehen. Im Anschluss nehmen sie sich Zeit für persönliche Fragen der Besucher. (Bildquelle: KJ-Archiv)

21.10.2019 (| Sonstiges | )

Sagenhafte Herbstferien

(MT) SCHWARZENBERG: Im "PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte" Schwarzenberg wartet auch an den kommenden Tagen ein buntes Ferienprogramm. Am Dienstag (22.10.), 10 Uhr wird unter der Überschrift "Großer Ritter und gespenstiger Schwan" zur Sagenwanderung durch Schloss und Altstadt eingeladen. Treff ist an der Museumskasse im Schloss Schwarzenberg.
Am Donnerstag (24.10.), 14 Uhr lautet das Motto "Auf den Spuren Martin Luthers – Geschichte und Geschichten für Kinder". Am 31. Oktober ist Reformationstag: Der Tradition nach hat Martin Luther im Jahr 1517 an diesem Tag seinem Ärger über die Ansichten der alten Kirchenvertreter Luft gemacht und eine lange Liste mit seinen Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg genagelt. Dieses Ereignis ist für die evangelisch-lutherische Kirche der Startpunkt für eine erneuerte Kirche und eine neue Zeit. Aus diesem Anlass sind die Kindergarten-, Hort- und Grundschulkinder eingeladen, Martin Luther in einer besonderen Mitmachveranstaltung im Museum auf Schloss Schwarzenberg näher kennenzulernen.
Neben der Lebensgeschichte Martin Luthers, wie seine Thesen zur Reformation führten und welche Bedeutung diese für die Weltgeschichte hatte, erfahren die Kinder auch, was die Herrschaft und das Schloss Schwarzenberg mit dieser Reformation zu tun haben. Ganz in Luthers Sinne wird gegessen, gezeichnet, geschrieben, vorgelesen und gesungen.
Anmeldung unter: 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de

21.10.2019 (| Kultur | Wirtschaft | )

Designpreis und Ausstellung

(MT) SCHWARZENBERG: Der Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller hat zum 25. Mal den Preis "Tradition & Form" vergeben, der herausragende Gestaltungen im Erzgebirgischen Kunsthandwerk würdigt. Hauptpreise gingen an die Figurenserie "Hühnerei & Hahn" von Andreas H. Fleischer, die Erzgebirgische Spielerei zum Jubiläum "100 Jahre BAUHAUS" von Wolfgang Braun, "Lichterbergmann & Lichterengel – farbig" von Hans Reichelt, "Miniaturen in der Zündholzschachtel" von Gisbert Neubert, Lichterbogen "HALO" von Peter und Tony Wagner sowie Holzbaukasten "Tsumiki" mit Erweiterungsset von Toshiaki Yamada.
Im Zuge der Preisvergabe im Schwarzenberger Museum "PERLA CASTRUM" wurde eine Sonderausstellung zum 25-jährigen Jubiläum des Preises eröffnet. Neben allen diesjährig ausgezeichneten und nominierten Erzeugnissen sind auch zahlreiche Exponate aus 25 Jahren zu sehen, die repräsentativ für die Auszeichnung und die Entwicklung der Erzgebirgischen Volkskunst der letzten Jahrzehnte stehen. Die Ausstellung kann bis zum 19. Januar 2020 besucht werden. (Bildquelle: Uwe Zenker)

21.10.2019 (| Kultur | Medien | )

Bonny Tyler kommt nach Schwarzeberg

(MT) SCHWARZENBERG: Das Programm für das R.SA-Festival im kommenden Jahr in Schwarzenberg steht. Unter anderem wird Bonny Tyler am 6. Juni 2020 auf der Waldbühne zu erleben sein. Außerdem sind die Münchner Freiheit, Purple Schulz, Slade, The Troggs und The Firebirds beim Open-Air im Erzgebirge mit dabei. Der Start für den Kartenvorverkauf ist vollzogen. (Bildquelle: Veranstalter)

21.10.2019 (| Sonstiges | )

Unfall mit einem Jaguar

(MT) ZWÖNITZ: In Zwönitz gab es am späten Samstagabend (19.10.) einen Unfall auf der Umgehungsstraße mit hohem Sachschaden. Der 18-jährige Fahrer eines PKW Golf befuhr die S258 aus Richtung Geyer in Richtung Stollberg. An der Einmündung nach Zwönitz bog er nach links in Richtung Zwönitz ab und stieß dabei mit einem aus Richtung Stollberg entgegenkommenden, geradeaus fahrenden PKW Jaguar zusammen. Der 18-Jährige und eine 36-Jährige Insassin des Jaguars verletzten sich dabei leicht. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Aufprall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es kam zum Gesamtsachschaden von zirka 30.000 Euro.

21.10.2019 (| Sonstiges | )

PKW fährt in Straßengraben

(MT) BREITENBRUNN: Die 18-jährige Fahrerin eines VW ist am Sonnabend (19.10.) auf der Schwarzenberger Straße (S 272) von Johanngeorgenstadt in Richtung Erlabrunn kurz vor dem Ortseingang Erlabrunn nach links von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Am PKW entstand ein Totalschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro.

21.10.2019 (| Sonstiges | )

Sperrung in Annaberger Innenstadt

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Annaberger Innenstadt ist diese Woche für vier Tage nicht aus Richtung Klosterstraße erreichbar. Vom 22. bis zum 25. Oktober wird an der Einmündung Klosterstraße/Magazingasse Asphalt eingebaut. Alternativ sind Große Kirchgasse, Wolkensteiner Straße oder Buchholzer Straße/Johannisgasse als Zufahrten nutzbar. Die Münzgasse wird bis zur Frohnauer Gasse für den Begegnungsverkehr freigegeben. Busse der Stadtverkehrslinie A bedienen in dieser Zeit in beiden Richtungen die Haltestelle Gerisch Ruh.

20.10.2019 (| Kultur | )

Walter Sittler liest im Horch Museum

(MT) ZWICKAU: Walter Sittler gilt mit Sicherheit als einer der facettenreichsten Schauspieler Deutschlands. Denn ganz gleich ob Filme, Fernsehen oder Theaterbühne – Sittler verkörpert authentisch und humorvoll seine Rollen und wandert sicher zwischen den verschiedenen Genres. Am 21. Dezember wird er in einer musikalischen Weihnachtslesung im August Horch Museum Zwickau an Erich Kästner erinnern. Der Kartenvorverkauf startet am Dienstag, 22. Oktober.
Nach den großen Erfolgen der beiden Kästner-Stücke "Als ich ein kleiner Junge war" und "Prost Onkel Erich!" wurde für Walter Sittler & Die Sextanten jetzt ein drittes Kästner-Programm erarbeitet. Im Dezember 2019 wird es in der Geburtsstadt des Autors seine Premiere feiern, in der Gläsernen Manufaktur in Dresden. Der Kreis schließt sich in Westsachsen - die letzte Darbietung wird am 21. Dezember im August Horch Museum Zwickau zu erleben sein.
Diese winterliche Geschichte ist geschickt montiert aus Essays und Erzählungen, Weihnachtsgedichten und Auszügen aus Romanen des Autors. Erich Kästner aber wäre nicht der Dichter, als der er geliebt und geschätzt wird, würde er das Sujet "Weihnachten" nicht nutzen, um dabei seinen analytischen Blick auf die Zeit und den Menschen zu richten. Kästners Werk nämlich ist prall gefüllt mit autobiographischen Details. In fast allen seinen Texten erzählt er von sich und seiner Zeit - als einer der wichtigsten Chronisten des vergangenen Jahrhunderts, als humorvoller Beobachter und scharfzüngiger Mahner von nicht zu bremsender Aktualität.
Auch dieses Weihnachtsprogramm ist also "typisch Kästner": Melancholische und ironische Texte wechseln sich ab, eine Kästner-typische Melange aus Humor und Sachlichkeit. Libor Síma, der auch die Bühnenmusiken der beiden anderen Kästner-Stücke komponiert hat, hat für die außergewöhnliche Besetzung der Sextanten die schönsten europäischen Weihnachtslieder neu arrangiert. Und so ist dieses "Weihnachts-Special" eine literarisch-musikalische Deutschland-Revue über die Jahre 1920 bis 1950.
Während dieses besondere Schauspiel um 19:30 Uhr beginnt und im großen Sonderausstellungs-Saal (Eingang Horchstraße!) stattfindet, wird es für 50 spezielle Fans die Möglichkeit geben, noch weit mehr zu erleben. Denn schon 18 Uhr beginnt nach einem gemütlichen Glühweinempfang eine szenische Lesung mit Hauptdarsteller Walter Sittler an drei Schauplätzen mitten im Museum. Durch den Wechsel der authentischen Szenen werden die Besucher in besonderer Weise in die Zeit Kästners versetzt. Verbunden ist diese VIP-Kategorie auch mit Bestplätzen unmittelbar vor der Bühne bei der anschließenden Vorstellung. (Bildquelle: Veranstalter)

Veranstaltungen

03.11.2019

Kirchweih - Gottesdienst

Beginn: 10:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Raschau / Allerheiligen Kirche Raschau

Kirchweih-Gottesdienst 

am 03.11.2019 um 10.00 Uhr

in der Allerheiligen Kirche Raschau

08.11.2019

Vortrag - "110 Jahre Baubeginn Georgenburg - Almhof

Beginn: 18:30 Uhr in Raschau-Markersbach OT Raschau / Aula der Grundschule Raschau

Vortrag der Interessengemeinschaft Ortschronik Raschau

"110 Jahre Baubeginn Georgenburg - Almhof"

am 08.11.2019 um 18.30 Uhr

in der Grundschule Raschau

09.11.2019

21. Offene Mittweidatalschau

Beginn: 09:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Markersbach / Haus des Gastes "Kaiserhof" im OT Markersbach

21. Offene Mittweidatalschau
des KZV S836 Markersbach e.V.
im Erzgebirgskreis
08352 Raschau-Markersbach, OT Markersbach
Haus des Gastes "Kaiserhof"
09.11.2019 09.00 - 18.00 Uhr
10.11.2019 09.00 - 15.30 Uhr

Wir das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

10.11.2019

21. Offene Mittweidatalschau

in Raschau-Markersbach OT Markersbach / Haus des Gastes "Kaiserhof" im OT Markersbach

21. Offene Mittweidatalschau
des KZV S836 Markersbach e.V.
im Erzgebirgskreis
08352 Raschau-Markersbach, OT Markersbach
Haus des Gastes "Kaiserhof"
09.11.2019 09.00 - 18.00 Uhr
10.11.2019 09.00 - 15.30 Uhr

Wir das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

11.11.2019

Martinsfest auf dem Marktplatz Raschau

Beginn: 17:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Raschau / Marktplatz im OT Raschau

 

18.11.2019

Stöberabend im Haus der Volkskunst

Beginn: 18:00 Uhr in Raschau-Markersbach OT Raschau / Haus der Volkskunst Raschau

Stöberabend  der Interessengemeinschaft "Chronik Raschau" im Haus der Volkskunst Raschau

23.11.2019

Kreisschau 2019 Hühner und Zwerghühner & Ortsschau des Rassegeflügelzüchtervereins Markersbach e.V.

in Raschau-Markersbach OT Markersbach / Haus des Gastes "Kaiserhof" im OT Markersbach

Kreisschau 2019 Hühner & Zwerghühner im Kreisverband Schwarzenberg verbunden mit der Ortsschau des Rassegeflügelzüchtervereins Markersbach

am 23.11.2019 & 24.11.2019

im Haus des Gastes "Kaiserhof" im OT Markersbach

Veranstalter:
Rassegeflügelzüchterverein Markersbach e.V.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

24.11.2019

Kreisschau 2019 Hühner und Zwerghühner & Ortsschau des Rassegeflügelzüchtervereins Markersbach e.V.

in Raschau-Markersbach OT Markersbach / Haus des Gastes "Kaiserhof" im OT Markersbach

Kreisschau 2019 Hühner & Zwerghühner im Kreisverband Schwarzenberg verbunden mit der Ortsschau des Rassegeflügelzüchtervereins Markersbach

am 23.11.2019 & 24.11.2019

im Haus des Gastes "Kaiserhof" im OT Markersbach

Veranstalter:
Rassegeflügelzüchterverein Markersbach e.V.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Gemeinde Raschau-Markersbach
Hauptstraße 71 / OT Raschau
08352 Raschau-Markersbach

vertreten durch
Die Gemeinde Raschau-Markersbach ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Frank Tröger.

Kontakt
Telefon: 03774 8401-0
Fax: 03774 8401-99
E-Mail: info(at)raschau-markersbach.de
Webseite: www.raschau-markersbach.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.