Blick auf die Langenberger Siedlung

Zwischen Wiesen und Wäldern und unterhalb des Emmlers liegt der Ortsteil Langenberg.

Dampflokomotive der EAB auf einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Raschau

Im Rahmen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren Dampfzüge und Triebwagen auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg-Annaberg.

Das beliebteste Fotomotiv - das Eisenbahnviadukt im Ortsteil Markersbach

Das 1888 gebaute Eisenbahnviadukt (237 m lang, 37 m hoch) wird wegen seiner Bauweise auch "Streichholzbrücke" genannt.

Blick auf das Sportplatzgelände und die neue Autobrücke im Ortsteil Markersbach

Die moderne Autobrücke (320 m lang, 44 m hoch) überspannt seit 2011 das Tal.

Blick auf Raschau-Markersbach vom Emmler

Unser Ort liegt idyllisch eingebettet im Tal der Großen Mittweida - dem Tal der Brücken.

Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Nachrichten, Veranstaltungshinweise sowie Wissenswertes aus Raschau-Markersbach und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Gemeinde Raschau-Markersbach

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Raschau-Markersbach und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Nachrichten

19.06.2021 (| Sonstiges | )

Mit der Sparrgusch durch Walthersdorf

(MT) CROTTENDORF: Wandern und Spazieren, das kann man gut in Walthersdorf. Ein guter Grund dafür ist der Sparrguschenwaag. Im Jahr 2020 wurde das Projekt, das im Festjahr 2017 seinen Anfang nahm, in die Tat umgesetzt. In Walthersdorf beschreiben damit jetzt 24 fest installierte Tafeln historische Sehenswürdigkeiten. An verschiedenen Stationen erklärte die "Walthersdorfer Sparrgusch" dem Leser anhand alter Bilder und Auszügen aus Archivmaterial, was es vom jeweiligen Standort aus zu sehen gibt und damit letztendlich unterhaltsam, wie es zur heutigen Ortsansicht gekommen ist.
Gäste und Einheimische, die den "Sparrguschenwaag" nutzen, um eine ganz neue Sicht auf den Crottendorfer Ortsteil Walthersdorf zu erhalten, dürfen sich bei ihrem Spaziergang außerdem auf Vogelgezwitscher und das Gackern von Hühnern freuen.
Ein schöner Einstieg in die Runde ist der Wanderparkplatz beim ebenfalls sehenswerten Bahnhofsgebäude am Ortsausgang Walthersdorf Richtung Schlettau beziehungsweise Sehma. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)

19.06.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Fernsehgottesdienst aus Marienberg

(KJ) MARIENBERG: Ein Fernsehgottesdienst aus der evangelisch-methodistischen Christuskirche in Marienberg ist am Sonntag im Programm von erzTV zu sehen. Die Zuschauer werden von Pastor Jörg Herrmann begrüßt: "Die Methodistische Kirche ist im 18. Jahrhundert in England entstanden und dann in Nordamerika groß geworden. Sie ist dann von deutschen Einwanderern wieder mit nach Hause gebracht worden. In Marienberg sind wir als methodistische Gemeinde verbunden mit dem Welt-Laden am Markt und mir der Gruppe CAGAS - Christliche Gemeinschaft zur Abwehr von Suchtgefahren, die her in der Kirche ein Zuhause gefunden hat. Herzlich willkommen am dritten Sonntag nach Trinitatis."
Am Gottesdienst beteiligt sind Heidi Flemming an der Orgel und Wilfried Siegert mit der Lesung. Der CVJM Lichtblick hat gemeinsam mit dem Mittel Erzgebirgs Fernsehen auch diesen Gottesdienst aufgezeichnet. Die Sendezeiten sind am 20. Juni um 10 Uhr sowie 18:30 Uhr. Außerdem kann der Gottesdienst jederzeit im Internet unter cvjm-lichtblick.de besucht werden. Dort sind auch andere Predigten zu finden. (Bildquelle: MEF/CVJM Lichtblick)

19.06.2021 (| Sonstiges | )

Erzstraße in Schwarzenberg gesperrt

(MT) SCHWARZENBERG: Im Schwarzenberg Stadtteil Heide wird die Erzstraße ab Montag (21.01.) aus Richtung Kreisverkehr kommend nach der Zufahrt zum Einkaufsmarkt für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Grund hierfür ist die Verlegung von Medienleitungen für die Errichtung eines Wohnhauses.
Die Umleitung für beide Fahrtrichtungen erfolgt über die Straße Am Silbergang und den Bockauer Weg. Die Vollsperrung soll voraussichtlich am 30. Juni beendet sein. Anschließend ist bis zum 16. Juli noch eine halbseitige Sperrung notwendig. Für den Personennahverkehr wird an der Eibenstocker Straße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

19.06.2021 (| Sonstiges | )

Bau auf Juri-Gagarin-Ring

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Ab Montag (21.06.) wird in Aue der letzte Bauabschnitt der Straßenneubauarbeiten im Bereich des Juri-Gagarin-Ringes begonnen. Dafür muss der Bereich von Einmündung Paul-Strößner-Straße bis Hausnummer 11 bis voraussichtlich 31. August voll gesperrt werden.
Die Zufahrt bis zur eigentlichen Baustelle ist jeweils aus Richtung Barbara-Uthmann-Straße/Juri-Gagarin-Ring im Gegenverkehr möglich. Zur Aufrechterhaltung des Rettungsdienstes sowie der Ver- und Entsorgung sind die Park- und Halteverbote zwingend zu beachten.

19.06.2021 (| Sonstiges | )

Vollsperrung Crottendorf - Scheibenberg

(MT) SCHEIBENBERG/CROTTENDORF: Zwischen Crottendorf und Scheibenberg ist vom 21. bis voraussichtlich zum 25. Juni die S 268 täglich in der Zeit zwischen 7 Uhr und 15:30 Uhr für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. In dieser Zeit erfolgen Arbeiten am Bankett und Ausbesserungsarbeiten an der Straße. Eine Umleitung ist über Scheibenberg, Schlettau und Walthersdorf ausgewiesen. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)

19.06.2021 (| Sonstiges | )

Vollsperrung Seifersdorf - Pfaffenhain

(MT) JAHNSDORF: Von Montag (21.06.) an ist bis voraussichtlich zum 16. Juli die Verbindung (K8806) zwischen Seifersdorf und Pfaffenhain aufgrund einer Fahrbahnerneuerung voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen.

18.06.2021 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Zeitweiliges

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT beschließt die heiße Woche mit diesen Themen: Zeitweilig: Sperrung zwischen Scheibenberg und Crottendorf; Königlich: König-Albert-Linde in Grünhain-Beierfeld; Gemeinschaftlich: Kapellen-Geschichte auf Halbmeile. Außerdem wird über einen Wohnhausbrand in Lugau berichtet.
Die Sendung erzTV KOMPAKT ist eine Produktion der KabelJournal GmbH. Sie erscheint von Montag bis Freitag täglich und informiert in gut 15 Minuten über Neues und Interessantes aus dem Erzgebirge. (Bildquelle: Niko Mutschmann)

18.06.2021 (| Sonstiges | )

Erste Gäste im "Actinon"

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Lange war die Wiedereröffnung des "Actinon" in Bad Schlema herbeigesehnt. Das Telefon der Kurgesellschaft stand vor Gästeanfragen nicht still. Am 18. Juni war es endlich soweit. Punkt 9 Uhr öffneten nach 228 Tagen Schließzeit Bade- und Saunalandschaft sowie die Wellnessoase wieder ihre Türen. Ab 8:45 Uhr bildete sich sogar eine kleine Schlange von Bade- und Saunafreunden, die bis auf den Vorplatz des Kurmittelhauses reichte. Natürlich wurden die Abstandsregeln dabei vorbildlich beachtet.
Bereits gegen 8:30 Uhr war Familie Dr. Rüdiger aus Frankenberg im Bad Schlema. Seit vielen Jahren besucht sie einmal wöchentlich die Badelandschaft des "Actinon", weil es ihrer Gesundheit gut tut. Sie wurden als erste Gäste nach der Wiedereröffnung von der Geschäftsführerin der Kurgesellschaft Schlema, Dr. Kathrin Bösecke-Spapens sowie vom Amt für Kultur und Tourismus Aue-Bad Schlema begrüßt und erhielten ein kleines Präsent.
Im Gesundheitsbad "Actinon" sind die Hygieneregeln zu beachten. Diese sind unter www.bad-schlema.de ersichtlich. (Bildquelle: Kurgesellschaft Schlema)

18.06.2021 (| Politik | )

GRÜNE mit erstem Ortsverband

(MT) SCHWARZENBERG: Die Schwarzenberger GRÜNEN haben den ersten Ortsverband ihrer Partei im Erzgebirgskreis gegründet. Auf der Gründungsversammlung wurde ein vierköpfiger Vorstand der neuen Gliederung gewählt. Die Sprecherfunktion übernehmen in einer Doppelspitze Ulrike Malek und Roand Küblböck. Als Beisitzer fungiert Werner Lobeck. Nicole Lauckner übernimmt die Funktion der Schriftführerin.

Bild (v.l.n.r.): Roland Küblböck, Ulrike Malek, Werner Lobeck, Nicole Lauckner (Quelle: U. Kahl)

18.06.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Die Nepomuk-Kapelle auf Halbmeile

(MT) BREITENBRUNN: Dass das Erzgebirge eine deutsche und eine tschechische Seite hat, das ist nicht erst seit dem Welterbetitel für die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří hinlänglich bekannt. Wissen Sie aber auch, dass zwischen den Orten Breitenbrunn und Boží Dar - ehemals Gottesgab – "Nepomuk-Kapelle" auf Halbmeile von Tschechen und Deutschen wiederaufgebaut und 2014 eingeweiht wurde. Hunderte Gäste aus Nah und Fern waren damals zum Gottesdienst und der Festveranstaltung gekommen.
Die ehemaligen Siedlung Halbmeile erstreckte sich über die beiden Seiten der sächsisch-tschechischen Staatsgrenze. Heute ist der Weg bei Radfahrern, Wanderern und Skifahrern beliebt. Diese trafen bisher nur auf eine Tafel, die an die St. Nepomuk Kapelle erinnerte. Durch ein deutsch-tschechisches Projekt und den Fleiß vieler Enthusiasten konnte der Neubau realisiert werden.
Bei der Eröffnung der Kapelle wurde die Liedpostkarte "Is Glöckl" vom Enkel Anton Günthers in der Kapelle angebracht. Dann erklang das Lied, zu dem die alte "Nepomuk-Kapelle" in Halbmeile den erzgebirgischen Heimatdichter inspiriert haben soll. (Bildquelle: KJ-Archiv)

18.06.2021 (| Sonstiges | )

Startschuss für Gruppen- und Seniorentreffs

(MT) SCHWARZENBERG: Ab Montag (21.06.) können sich die Seniorinnen und Senioren der Volkssolidarität Westerzgebirge wieder in ihren 44 Orts- und Interessengruppen treffen.
Seit Wochen und Monaten warten die 1.150 Mitglieder auf diese Nachricht aus der Geschäftsstelle der Volkssolidarität Westerzgebirge in Schwarzenberg. Endlich kann es wieder los gehen. Egal ob Aquarellmalerei, Kaffeekränzchen oder Seniorensport.
Ganz ohne Einschränkungen geht das aber auch bei einer Inzidenz von unter 35 nicht. "In unseren sechs Begegnungsstätten gelten genehmigte Hygienekonzepte. Aber egal ob Begegnungsstätte oder Gaststätte – unsere Ortsgruppen müssen sich an die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln halten. Trotzdem ist das Echo von unseren Mitgliedern durchweg positiv. Unsere Ortsgruppenleiter freuen sich, endlich wieder loslegen zu dürfen", erklärt Silke Otte vom Familienzentrum der Volkssolidarität Westerzgebirge.

18.06.2021 (| Sonstiges | Wirtschaft | )

Freie Plätze bei Umschulung zum Erzieher

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Sachsen braucht Erzieherinnen und Erzieher! Das gilt auch für das Erzgebirge. Die steigenden Geburtenzahlen und der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen hat in den vergangenen Jahren die Zahl der betreuten Kinder in Kindertageseinrichtungen erhöht – Tendenz weiter steigend. Gleichzeitig gehen Erzieherinnen und Erzieher in den Ruhestand und machen Stellen frei. In diesem Jahr beginnen in Sachsen wieder 350 neue Umschulungen für arbeitslose Menschen, von denen noch über 50 Plätze zu haben sind. Interessierte erhalten bei ihrer Agentur für Arbeit weitere Informationen zu den freien Plätzen und wie man diese erhält.
Dazu sagt Sven Schulze, Chef der Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz: "Erzieherin bzw. Erzieher ist ein verantwortungsvoller und abwechslungsreicher Beruf, der auch für Menschen, die sich beruflich neu orientieren, gute Jobchancen bietet. Die dreijährige Umschulung zum Erzieher richtet sich an arbeitslose Frauen und Männer sowie Wiedereinsteigende, die die Voraussetzungen für die Förderung erfüllen. Wir brauchen gut qualifizierte und motivierte Erzieherinnen und Erzieher und werben dafür, diese Chance wahrzunehmen und sich zu bewerben."

18.06.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Jahresringe (4)

(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Jahresringe – Bäume, die ins Auge fallen. Hinterm Zaun des Wanderparkplatzes am König-Albert-Turm in Grünhain-Beierfeld wächst ein geschichtsträchtiger Baum. In einer Reihe mit den schnell wachsenden Nadelbäumen des Spiegelwaldes ist er eher unscheinbar. Ein Schild macht Vorbeikommende aber darauf aufmerksam, dass es sich hier um die "König-Albert-Linde" handelt. Wie sollte der Baum am König-Albert-Turm auch anders heißen? Die Linde wurde im Jahr 1889 gepflanzt. Anlass war damals die 800-Jahrfeier des sächsischen Königshauses Wettin.
Impressionen
Im Jahr 1880 hatte König Albert von Sachsen auf dem Spiegelwaldplateau den Grundstein für einen ersten Aussichtsturm gelegt. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)

18.06.2021 (| Sonstiges | )

Betrugsmaschen von Gaunern (4)

(MT) ERZGEBIRGE: Im Erzgebirgskreis wurden jüngst mehrere tausend Euro mit verschiedenen Betrugsmaschen ergaunert. Wir stellen in dieser Woche vier Fälle vor.
Im Juni meldete sich eine 71-jährige Frau aus Auerbach bei der Polizei, die durch vermeintliche Kriminalpolizisten telefonisch kontaktiert und in der Folge persönlich aufgesucht worden war. Die falschen Polizeibeamten hatten der Seniorin mitgeteilt, dass ein Familienmitglied einen schweren Unfall verursacht haben soll und zur Abwendung einer Freiheitsstrafe mehrere tausend Euro Kaution gezahlt werden müssen. Schlussendlich erfolgte die Übergabe des Bargeldes in fünfstelliger Höhe an die unbekannten Betrüger.

18.06.2021 (| Sonstiges | )

Kind verletzte sich schwer

(MT) EHRENFRIEDERSDORF: Mit einem Mountainbike ist in Ehrenfriedersdorf am Mittwochabend (16.06.) ein 11-Jähriger auf einer sogenannte Pumptrack-Strecke in einer Steilhangkurve gestürzt. Das Kind hat sich schwer verletzt. Der 11-Jährige wurde umgehend notärztlich versorgt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Gemeinde Raschau-Markersbach
Hauptstraße 71 / OT Raschau
08352 Raschau-Markersbach

vertreten durch
Die Gemeinde Raschau-Markersbach ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Frank Tröger.

Kontakt
Telefon: 03774 8401-0
Fax: 03774 8401-99
E-Mail: info(at)raschau-markersbach.de
Webseite: www.raschau-markersbach.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.