Blick auf die Langenberger Siedlung

Zwischen Wiesen und Wäldern und unterhalb des Emmlers liegt der Ortsteil Langenberg.

Dampflokomotive der EAB auf einer Eisenbahnbrücke im Ortsteil Raschau

Im Rahmen der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren Dampfzüge und Triebwagen auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg-Annaberg.

Das beliebteste Fotomotiv - das Eisenbahnviadukt im Ortsteil Markersbach

Das 1888 gebaute Eisenbahnviadukt (237 m lang, 37 m hoch) wird wegen seiner Bauweise auch "Streichholzbrücke" genannt.

Blick auf das Sportplatzgelände und die neue Autobrücke im Ortsteil Markersbach

Die moderne Autobrücke (320 m lang, 44 m hoch) überspannt seit 2011 das Tal.

Blick auf Raschau-Markersbach vom Emmler

Unser Ort liegt idyllisch eingebettet im Tal der Großen Mittweida - dem Tal der Brücken.

Gemeinderat

Der Gemeinderat ist die Vertretung der Bürger und das Hauptorgan der Gemeinde. Er legt die Grundsätze für die Verwaltung der Gemeinde fest und entscheidet über alle Angelegenheiten der Gemeinde, soweit nicht der Bürgermeister kraft Gesetzes zuständig ist.

Nach dem Zusammenschluss der ehemals selbständigen Gemeinden Raschau und Markersbach im Jahr 2008 und den Kommunalwahlen 2009 besteht der Gemeinderat aus 16 Gemeinderäten. Gemeinsam mit dem Bürgermeister lenken sie die Geschicke der Gemeinde Raschau-Markersbach.

CDU

  • Matthias Beuthner
  • Uwe Gehlert
  • Jörg Groschupp
  • Rolf Grüner 
  • Joachim Sehmisch
  • Lars Zahn (1. stellvertretender Bürgermeister)

Bürgergemeinschaft Raschau-Markersbach

  • Peggy Bach
  • Hans-Joachim Kellner
  • Anja Schieck 
  • Andrè Schmidt

Freie Wählergemeinschaft Raschau-Markersbach (FWG)

  • Alexander Höhne
  • Ursula Hoyer
  • Jörg Möckel
  • René Pultar
  • Martin Ullmann (2. stellvertretender Bürgermeister)

DIE LINKE

  • Arnd Weißflog